Foto: Uschi Hering / Shutterstock.com

Wer war Che Guevara?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Er prangt auf Postern, Flaggen und T-Shirts.

Er prangt auf Postern, Flaggen und T-Shirts - Che Guevara. Doch wer ist der Mann, der da in nachdenklicher Pose in Richtung des Betrachters blickt? Obwohl das Bild des gebürtigen Argentiniers so bekannt ist, weiß bei Weitem nicht jeder, wer der Dargestellte ist und was ihn bekannt gemacht hat.

Kampf gegen Imperialismus und Kapitalismus:

  • Che Guevara hieß mit bürgerlichem Namen Ernesto Guevara de la Serna und wurde 1928 in Argentinien geboren.
  • Bekannt wurde er vor allem als Guerilla-Führer und später auch als Politiker in der kubanischen Regierung. Dabei vertrat er marxistische Ansätze und versucht auch diese in der Welt zu verbreiten.
  • Guevara wandelte sich radikal, nachdem er auf mehreren Rundreisen durch Lateinamerika mit der Armut und der Ungleichheit des Kontinents konfrontiert wurde. Daraufhin entwickelte der junge Mann den Ehrgeiz gegen die erlebten Zustände vorzugehen und den Kapitalismus und Imperialismus, die er als Grundübel betrachtete, zu bekämpfen. Er engagierte sich in Guatemala, bevor er nach Mexiko reiste und dort Fidel Castro kennenlernte.
  • Dort schloss er sich den Exilkubanern an, die den im Inselstaat herrschenden Fulgencio Batista vertreiben wollten.
  • Guevara beteiligte sich am Guerillakampf in Kuba und stieg zum Stellvertreter Castros auf, in dieser Funktion wirkte er maßgeblich an der kubanischen Revolution mit.


Der ewige Revolutionär:

  • Nach der Revolution wurde Guevara Industrieminister des Landes und übernahm die Führung der Zentralbank.
  • Nachdem er sich mit Castro überworfen hatte, verschwand Guevara von der politischen Bühne. In der Folge probierte er im Kongo und in Bolivien gegen den Imperialismus zu kämpfen und die kubanische Revolution zu exportieren.
  • In Bolivien wurde Guevara schließlich 1967 von den nationalen Streitkräften aufgespürt und exekutiert.
  • Nach seinem Tod wurde Che Guevara zur Ikone der linken Bewegung. Auch das von Alberto Korda aufgenommene Bild, dass ihn in heroischer, wenn auch nachdenklicher Pose zeigt, dürfte zu diesem Status beigetragen haben und dafür gesorgt haben, dass Guevara bis heute nicht vergessen worden ist.

Kommentare