Foto: Shutterstock.com

Wie inskrebiert man sich an einer Uni?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Sich an einer Universität einzuschreiben ist immer ein spannendes Ereignis.

Sich an einer Universität einzuschreiben ist immer ein spannendes Ereignis, markiert es doch in der Regel den Beginn eines neuen Lebensabschnittes. Die Voraussetzungen, um sich an einer Universität überhaupt einschreiben zu können, sollten schon vorher geklärt worden sein. Bei Studiengängen ohne eine Zulassungsbeschränkung kann sich jeder mit einem entsprechenden Schulabschluss noch bis kurz vor Semesterbeginn einschreiben. Bei Studiengängen mit einer Beschränkung muss die Bewerbung meist zwei bis drei Monate vor Semesterbeginn eingegangen sein.

  • Aufpassen muss, wer in einer privaten Krankenkasse versichert ist. Im Normalfall wird jeder Student zwangsweise in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert damit ein Schutz im Krankheitsfall besteht. 
  • Für Privatversicherte besteht die Möglichkeit, sich von dieser Pflichtversicherung entbinden zu lassen. Sie können dann auch weiterhin die Vorzüge der privaten Kasse nutzen. Die Entbindung gilt allerdings, und das ist der große Nachteil, auf Lebenszeit. 
  • Eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenkasse ist erst wieder möglich, wenn eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen wird. 
  • Ein dauerhafter Verbleib in der gesetzlichen Kasse ist erst nach einem Jahr Mitgliedschaft möglich. Wer also nach Ende des Studiums zunächst arbeitslos ist und in einer privaten Kasse versichert, muss mit hohen Kosten rechnen. 
  • Die Entscheidung über die Krankenkasse sollte also gut bedacht werden, damit nach der Abschlussfeier nicht das böse Erwachen kommt.

  1. Die eigentliche Einschreibung ist meist nur noch eine Formsache. Benötigt werden in der Regel die Nachweise für eine Hochschulzugangsberechtigung, also das Schulabschlusszeugnis, und je nach Fach Nachweise über Sprachkenntnisse oder Praktika. 
  2. Zudem wird bei der Einschreibung auch ein Beleg über eine bestehende Krankenversicherung erwartet. 
  3. Sind diese Dokumente alle vorhanden, kann man sich mittels der von der jeweiligen Universität bereitgestellten Formulare einschreiben. 
  4. Das vollständig ausgefüllte Formblatt wird - zusammen mit amtlich beglaubigten Kopien der Zeugnisse - an das Studentensekretariat der Universität geschickt. 
  5. Je nach Hochschule muss auch schon im Voraus der Semesterbeitrag und eine Verwaltungsgebühr gezahlt und dies mittels einer Quittung belegt werden. 
  6. Wenige Wochen nach Einreichen der Unterlagen sollten dann per Post der Studienausweis und die verschiedenen Bescheinigungen per Post eintreffen. Die Immatrikulation ist damit abgeschlossen.

Kommentare