Foto: Shutterstock.com

Wie kann ich Gasthörer an der Uni werden?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Du möchtest dein Wissen durch Vorlesungen an einer Universität auffrischen?

Du hast kein Abitur (Matura) und möchtest dein Wissen aber trotzdem durch Vorlesungen und Seminare an einer Universität auffrischen. Oder du bist schon etwas älter und gehörst suzusagen zum älteren Semester, interessierst dich aber trotzdem für einzelne Vorlesungen. 

Die meisten Universitäten in Deutschland bieten für Personen wie Dich ein sogenanntes Gasthörerstudium an. Der entscheidende Unterschied zum normalen Studium liegt darin, dass du keinen Abschluss haben musst, keinen Numerus Clausus brauchst und auch sonst zu nichts verpflichtet bist. Prinzipiell kann also jeder Gastzuhörer oder Gastzuhörerin werden, der sich für etwas interessiert und sich weiterbilden möchte. 

Ein Manko allerdings, für alle, die eine Bescheinigung hierfür erhalten möchten, ist dies nicht der richtige Weg, denn ewin Gastzuhörer kann keine Scheine erwerben und keine Prüfungen absolvieren.

Welche Angebote gibt es für Gastzuhörer?

  1. Bei vielen Universitäten gibt es im sogenannten Vorlesungsverzeichnis, hier sind alle Veranstaltungen des aktuellen Semesters mit Ort, Tag und Uhrzeit aufgeführt, sowie dem zugehörigen Dozenten oder der zugehörigen Dozentin, eine spezielle Rubrik, wo Gastzuhörer sehen können, welche Veranstaltungen auch für sie geöffnet sind. 
  2. An manchen Universitäten gibt es eine spezielle Rubrik, wo Gastzuhörer auf einen Blick alle Veranstaltungen aufgelistet haben, die sie besuchen dürfen. Bei anderen Universitäten sind die Veranstaltungen in einem Gesamtverzeichnis zu finden. Sie sind dann mit einem speziellen Kürzel als solche gekennzeichnet. 
  3. Für Gastzuhörer, die mit dem Internet bewandert sind und damit umgehen können, bieten die meisten Universitäten auch ein Online-Verzeichnis an. 

Wie werde ich Gasthörer?

  1. Wie man Gasthörer wird unterscheidet sich auch hier wieder von Universität zu Universität. Prinzipiell muss aber auf jeden Fall an jeder Universität ein Antrag ausgefüllt werden. 
  2. Da die meisten Universitäten in verschiedene Institutsbereiche aufgeteilt sind, muss man als Gasthörer auch in jedem dieser Bereiche einen eigenen Antrag stellen. 
  3. Das bedeutet, wenn du dir 3 veranstaltungen aus jeweils einem anderen Fachbereich herausgesucht hast, die du gerne besuchen möchtest, so musst du dafür auch 3 verschiedene Anträge ausfüllen und abgeben. 
  4. Außerdem erheben die meisten Universitäten eine bestimmte Gebühr für eine Gastzuhörerschaft. Diese Gebühr richtet sich meistens nach der Anzahl der Semesterwochenstunden. 
  5. Besuchst du 3 reguläre Veranstaltungen, so kommst du im Normalfall auf eine Stundenanzahl von 6 SWS. Meistens liegt bei diesen 6 SWS die Grenze zum höheren Beitrag. Die Beiträge sind von Universität zu Universität sehr verschieden.
  6. Bist du allerdings ein Student an einer anderen Hochschule, so kannst du auch eine Gastzuhörerschaft beantragen. Für dich ist diese dann allerdings kostenlos, wenn du eine aktuelle Studienbescheinigung oder Hochschulbescheinigung vorlegen kannst.

Kommentare