Foto: Shutterstock.com

Wie kann man seinen Blutalkoholwert selbst ausrechnen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Den eigenen Blutalkoholwert kann man ausrechnen. Es werden lediglich folgende Daten benötigt.

Den eigenen Blutalkoholkonzentration (BAK) kann man ausrechnen. Alles was dazu benötigt wird sind folgende Daten. 

  • Die angegebene Formel dient lediglich als Richtwert, darf keinesfalls als tatsächlicher Blutalkoholwert angenommen werden. 
  • Im Zweifelsfall immer einen Alkomaten zum testen verwenden.

  • Das Geschlecht
  • das Körpergewicht
  • und die Menge des aufgenommenen Alkohols in Gramm pro Milliliter. 

Die entsprechende Formel lautet: aufgenommener Alkohol in Gramm / Körpergewicht x "r" = Blutalkoholkonzentration.

  1. Da der Alkoholgehalt in den meisten Getränken jedoch nicht in Gramm, sondern in Volumen Prozent (Vol%) angegeben wird, muss dieser Faktor zuerst umgerechnet werden. 
  2. Die Gewichtsprozent erhält man, indem man die Vol% mit dem Faktor 0,8 multipliziert. 
  3. Als Beispiel dazu: 500 Milliliter eines Getränks mit 10 Vol% entsprechen einer aufgenommenen Menge Alkohol von 40 Gramm ( 10x 0,8x 5= 40). 
  4. Diese 40 Gramm Alkohol werden nun laut der oben genannten Formel durch das Körpergewicht geteilt. 
  5. Für unser Beispiel soll eine Frau mit 50 Kilogramm dienen. Da die Körper jedoch verschieden gebaut sind, über verschiedene Fettanteile verfügen und somit den Alkohol unterschiedlich absorbieren, gibt es zur besseren Bemessung des BAK noch eine Besonderheit. 
  6. Es handelt sich dabei um den sogenannten Widmark Faktor "r", der genau diese Besonderheiten berücksichtigen soll. 
  7. Multipliziert man das Körpergewicht (50kg) mit dem Widmark Faktor (0,6), erhält man ein sogenanntes abgepasstes Körpergewicht (30kg). 
  8. So werden Geschlecht und Körperkonstitution bei der Berechnung berücksichtigt. 
  9. Der Faktor beträgt bei Männern 0,7 und bei Frauen 0,6. 
  10. Demonstriert an unserem Beispiel lautet die Formel dann: 40/ 30 = 1,3 Promille.

Kommentare