Foto: Shutterstock.com

Wie lange dauert es, bis der Sonnenstrahl auf die Erde trifft?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Das Licht ist neben dem Wasser für uns Menschen das Elixier des Lebens.
Ohne Wasser und Licht ist es Lebewesen nicht möglich zu leben. Künstliches Licht ist allerdings weniger geeignet, als das natürliche Licht. Unsere natürliche Lichtquelle auf der Erde ist die Sonne, der Mittelpunkt unseres Planetensystems. Etwa 150 Millionen Kilometer von der Erde entfernt, steht sie uns im Schnitt ca. 12 Stunden täglich zur Verfügung. Sie ist tagsüber immer zu merken, ob wir sie bei klarem Himmel sehen, oder sie von Wolken verdeckt ist, wir profitieren täglich von ihrem Licht. Auch in der Nacht können wir zumindest in kleinem Maße von der Sonne zehren, da sie ja auch für die "Beleuchtung" des Mondes verantwortlich ist.

ca. 8 min dauert es...

Doch wie kommen die Sonnenstrahlen bei dieser Entfernung so schnell zur Erde?

  • Die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum beträgt 300.000 km pro Sekunde. 
  • Das heißt auf die Entfernung von Erde und Sonne angerechnet, dass das Licht von der Sonne 499 Sekunden braucht, um die Erde zu erreichen. 
  • Damit hat das Licht eine unglaubliche Geschwindigkeit, mit der es die Erde in nur einer Sekunde ganze sieben Mal umrunden kann. 
  • Es ist die höchste Geschwindigkeit, die es bisher gibt. Sie beherrscht das Universum. 
  • Umgerechnet braucht das Licht also 8 Minuten und 19 Sekunden, um von der Sonne aus die Erde zu erreichen. 
  • Das hieße, wenn die Sonne plötzlich verschwinden würde, könnten wir auf der Erde erst 8 Minuten und 20 Sekunden später davon erfahren. 
  • Für diese große Entfernung geht es also doch relativ schnell, bis wir auf der Erde etwas vom Licht der Sonne abbekommen.


Die große Entfernung als natürliche Schutzfunktion

  • Die große Entfernung zur Sonne ist ein Schutz für alle Lebewesen, da Licht auch Wärme verbreitet. Wären wir viel näher an der Sonne würden wir vor Hitze nicht Leben können. 
  • Bei einer Oberflächentemperatur der Sonne, von 5778 Kelvin würden wir alle verglühen und mit uns unser Planet Erde. 
  • Auch die UV-Strahlung, die von der Sonne ausgeht würde uns bei näherer Nachbarschaft zur Sonne wesentlich schaden. 
  • Durch eine löchrige Ozonschicht erfahren wir heute schon die Gefahr, die von der Sonne für unsere Haut (Sonnenbrand oder im schlimmsten Fall Hautkrebs) und unseren gesamten Körper ausgeht. Die Natur ist diesbezüglich für uns gut ein- und auch ausgerichtet.

Kommentare