Foto: Shutterstock.com

Wie recycelt man richtig?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Der umweltfreundlichste Abfall ist der, der nicht entsteht.
Aber leider lässt sich das Leben von Menschen nicht ohne einen bestimmten Anteil an Abfall bewerkstelligen. Da die Ressourcen der Erde begrenzt sind, genauso wie die Plätze an dem der Müll gelagert werden muss, ist also Recycling notwendig und auch sinnvoll. Die Forschung hat dabei wesentlich zum Erfolg beigetragen, nun müssen aber alle Menschen auch mitmachen und das auch schon beim Einkaufen und bei Anschaffungen.

  1. Ein erster wichtiger Schritt ist das Einkaufen. Jeder sollte darauf achten, nur solche Produkte zu kaufen, die möglichst ohne Verpackung sind. Warum müssen Äpfel im Karton und Folie eingeschweißt werden. Man nimmt einfach eine Papiertüte und gibt dort die Äpfel hinein und das Papier kann man dann in die Papiertonne werfen. Das ist ein einfaches Beispiel, was gemeint ist. 
  2. Natürlich kann man auch einen Einkaufskorb mitnehmen und braucht dann für viele Lebensmittel überhaupt keine Verpackung mehr. Selbstverständlich sind Lebensmittel, die hygienisch sauber bleiben müssen wie Wurst oder Käse, zu verpacken. 
  3. Auch sollte man darauf achten, dass es bestimmte Produkte des Alltages auch zum Nachfüllen gibt. Flüssigseife wäre ein Beispiel dafür. Getränke in Mehrwegflaschen sind umweltfreundlicher als Plastikflaschen zum Wegwerfen. Hier hat der Gesetzgeber schon reagiert. Dosen mit Getränken sind mit Abstand die größten Umweltsünden.
  4. Beim Trennen von Müll ist es sicher notwendig, zu Hause mehrere Behälter vorzuhalten. Dann kann man dort schon die Sachen vorsortieren, und wenn einer voll ist, zur Sammelstelle bringen. 
  5. Man darf aber nicht den Fehler machen, alles säuberlich zu Hause zu spülen. Das ist Verschwendung von Energie, Wasser und Strom. 
  6. Organische Abfälle sollte man nicht im Haus aufbewahren, da diese schnell anfangen zu stinken. Hier sind Tonnen im Garten besser. In Städten gibt es meist die braunen Tonnen, um diese Abfälle direkt zu entsorgen.
  7. Sind also alle einzelnen Fraktionen des Abfalls, also Glas, Metall, Plastik und Papier getrennt, ist der Weg zur Tonne der nächste Schritt. 
  8. Hier werden die Sachen entsorgt, wobei man bei Glas auch die Farben unterschiedlich entsorgen muss. Bunt gemischtes Glas kann nicht mehr für weißes Glas verwendet werden. 
  9. Und man sollte auch nicht wegen jeder Dose extra zu den Sammelstellen fahren, womöglich noch mit dem Auto. Hier wäre eine andere Verschwendung anzuprangern. 
  10. Am besten ist, den Abfall zu den Recyclingstellen zu Fuß oder mit dem Rad zu bringen. Wer natürlich mit dem Auto zur Arbeit fahren muss, kann die Abfälle sicher auch gleich dort vorbeifahren.

Kommentare