Foto: Shutterstock.com

Wie reduziert man seine CO2 Bilanz?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
CO2, auch Kohlendioxid genannt, ist die Hauptursache des vom Menschen produzierten Klimawandels.
Es ist ein Treibhausgas, das am stärksten zur Erwärmung der Atmosphäre und somit auch zu den damit verbundenen Umweltgefahren beiträgt. Die Konzentration von CO2 in der Luft ist durch die industrielle Revolution stetig angewachsen - die Verbrennung fossiler Energieträger, die Abholzung von Wäldern und die Abgase der Industrie sorgen für einen CO2-Anstieg. Der größte Anteil entsteht bei der Energieerzeugung und durch Fahrzeuge. Das heutige CO2-Problem ist also ein von Menschen Gemachtes. Einen Teil des Gases können Pflanzen und Ozeane aufnehmen und in Sauerstoff umwandeln. Gegen einen Großteil des CO2-Ausstoßes kommt die Natur aber nicht an, der CO2-Kreislauf wird durch die menschliche CO2-Überproduktion gestört, das Klima ändert sich.

  1. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, kann jeder Einzelne durch kleine Verhaltensänderungen dazu beitragen, den CO2-Ausstoß auf ein umweltfreundliches Maß zu reduzieren.
  2. Das Ganze beginnt schon damit, wie groß die Wohnung ist, die man bewohnt und wie viele Zimmer man mit welcher Heizung heizt. Eine Einzelperson in einer 120qm Wohnung hat dementsprechend einen höheren CO2-Wert zu verantworten, als eine vierköpfige Familie, die sich 120qm teilt. 
  3. Um CO2 zu sparen, sollte man Instandhaltungsmaßnahmen vornehmen (Bsp. Wärmedämmung) um so nah wie möglich an den Verbrauch eines Niedriegernergiehauses heranzukommen. 
  4. Durch das Herabsetzen der Raumtemperatur, weniger Warmwasserverbrauch und Sparamaturen in Küche/Bad lässt sich ebenfalls CO2 sparen.
  5. Auch die Art der Elektrogeräte macht viel aus - handelt es sich um neue Geräte, oder um welche, die 10 Jahre alt sind und einen höheren CO2-Verbrauch haben. 
  6. Um CO2 zu sparen, sollte man effiziente Geräte nutzen. Auch der Wechsel zu einem Ökostromanbieter hilft CO2 zu sparen.
  7. Zudem ist die Frage, ob man ein Auto fährt, welchen Kraftstoff dieses nutzt und wie viele Kilometer man im Jahr zurücklegt, CO2 relevant.
  8. Sparsame Fahrzeuge und spritsparendes Fahren veringern den CO2-Wert. Am besten ist es, wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigt.
  9. Auch die Wahl im Supermarkt lässt auf CO2-Verbrauch schließen - kaufe ich regionale, saisonale Produkte, die einen kurzen Anlieferungsweg haben und somit weniger CO2, oder esse ich im Winter Erdbeeren und unterstütze damit, dass diese aus weit entlegenden Gegenden der Welt eingeflogen werden und hohe CO2-Werte verschulden. 
  10. Bewusste Konsumentscheidungen tragen also zur CO2-Verminderung bei.
  11. Wer seinen persönlichen CO2-Verbrauch errechnen möchte, kann über das Internet CO2-Rechner finden.

Kommentare