Foto: Shutterstock.com

Wie schreib man einen Literaturnachweis?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Für wissenschaftliche Arbeiten, Artikel oder Präsentationen müssen die Quellen in...

Für wissenschaftliche Arbeiten, Artikel oder Präsentationen müssen die Quellen in korrekter Form angegeben werden. Entweder geschieht das per Fußnote oder am Ende des Haupttextes in Form eines Glossars. In manchen Fällen kann man ein Glossar anlegen, auf das innerhalb des Textes verwiesen wird, in dem nur die Namen der Autoren in Klammern hinter den entsprechenden Zitaten stehen. Im Normalfall sind Fußnoten angebracht und ausreichend.

  • Allerdings sollte man dabei darauf achten, dass man dabei die jeweils neueste Auflage einer Quelle benutzt, auch die Auflagennummer sollte notiert werden. 
  • Falls Sie bewusst eine Erstausgabe wählen oder eine bestimmte Ausgabe zitieren wollen, kann der Leser diese Entscheidung nachvollziehen, in allen anderen Fällen gilt: Die neueste Ausgabe ist die zu zitierende.

  • Um beim Verfassen eines Textes korrekte Literaturnachweise einfügen zu können, sollte man schon bei der Recherche darauf achten, dass man sich Titel, Autor beziehungsweise Herausgeber, Erscheinungsjahr, Erscheinungsort und Verlag notiert. 
  • Manche Textsorten, wie manche Formen der wissenschaftlichen Arbeit, benötigen keine Angabe des Verlags, meistens ist es aber gewünscht oder sogar notwendig. 
  • Außerdem sollte man sich auch die Seitenzahl notieren, auf der man das entsprechende Zitat oder die Information gefunden hat.

  1. Wenn Sie nun die Literaturangaben in den Haupttext einarbeiten, nutzen Sie die Fußnotenfunktion Ihres Schreibprogramms. Die Fußnote mit dem Literaturnachweise wird folgendermaßen gestaltet:
  2. Zunächst werden zwei Leerzeichen gemacht. Dann folgt der Name des Autors oder der Autoren, anschließend, durch ein Komma getrennt, der vollständige Titel des Buches. 
  3. Wenn Sie einen Artikel zitieren, muss der vollständige Titel des Artikels genannt werden. Dann setzen Sie einen Punkt und fahren fort mit "In:..." darauf geben Sie den Titel des Sammelbandes an, es folgen die Namen der Herausgeber des Bandes, versehen mit dem Kürzel (Hrsg.) für Herausgeber. 
  4. Wenn Sie von vornherein eine Anthologie oder einen Sammelband zitieren, gehen Sie ebenso vor: Zunächst wird der Titel des Bandes genannt, dann, durch Komma getrennt, die Namen der Herausgeber, gekennzeichnet durch das in Klammern gesetzte Kürzel (Hrsg.). 
  5. Im zweiten Teil des Literaturnachweises setzen Sie nach einem Punkt den Erscheinunsort, dann ein Komma, dann das Erscheinungsjahr. Wenn ein Verlag angegeben werden soll, dann wird er vor dem Erscheinungsort genannt.
  6. Die Auflagenzahl wird mit einer kleinen Hochzahl hinter dem Titel angegeben.
  7. Wenn Sie mehrere Male hintereinander auf dieselbe Quelle verweisen, müssen die Angaben nicht wiederholt werden, in der jeweiligen Fußnote steht dann ein großgeschriebenes Ebd. für Ebenda.

Kommentare