Foto: Carsten Medom Madsen/Shutterstock.com

Wieso wurde die Berliner Mauer gebaut?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Mehrere Jahrzehnte war die Berliner Mauer Symbol für die Teilung Deutschlands in Ost und West. Aber warum ist die Mauer gebaut worden? Was sollte damit erreicht werden?

Gründe für die Berliner Mauer

  • Nach dem katastrophalen Zweiten Weltkrieg beschlossen die Siegermächte auf der Konferenz in Jalta, dass Deutschland in vier Besatzungszonen unterteilt werden müsse.
  • Jede Besatzungszone sollte von einer Siegermacht kontrolliert werden: USA, UdSSR, Großbritannien und Frankreich.
  • Berlin selbst wurde als Reichshauptstadt ebenfalls in vier Sektoren geteilt.
  • Doch die Siegermächte waren sich nicht einig.
  • Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg waren die Unterschiede zwischen den Ost- und den Westmächten erkennbar, denn während der Osten im Kommunismus lebte, propagierte der Westen den Kapitalismus.
  • Die daraus entstehenden Spannungen brachen nach dem Weltkrieg wieder aus, der kurzzeitig und gezwungenermaßen aus den Feinden Verbündete gemacht hatte, da man einen gemeinsamen Feind bekämpfen wollte.
  • Kurze Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs begann der Kalte Krieg zwischen Ost und West, wobei Berlin ein zentrales Gebiet in den gegenseitigen Bespitzelungen und Spionagen wurde.
  • Aus den drei Westzonen (Frankreich, Großbritannien und USA) wurde schließlich am 23. Mai 1949 die Bundesrepublik Deutschland gegründet.

DDR

mage id="260896" text="">

  • Am 7. Oktober 1949 gründete die Sowjetunion aus ihrer Besatzungszone die Deutsche Demokratische Republik (DDR).
  • Bereits im Sommer 1945 wurden erste Grenzlinien zwischen den Besatzungszonen von Ost und West gezogen.
  • Es wurden Schranken und weiß-gelbe Holzpfeiler errichtet. Die Grenze durfte nur noch mit Genehmigung überschritten werden.
  • Als eine Flucht der Bewohner der DDR in die Bundesrepublik begann, wurde die deutsch-deutsche Grenze mit Alarmanlagen, Zäunen und Wachen gesichert.
  • Eine fünf Kilometer breite Sperrzone durfte nur mit Sondergenehmigung (z.B. Anwohner) betreten werden. An der Grenze gab es einen 500 Meter breiten Schutzstreifen und einen 10 Meter breiten Kontrollstreifen.
  • Am 3. August 1961 wurde beschlossen, dass die Grenze endgültig geschlossen werden soll, um eine weitere Massenflucht nach Westdeutschland zu verhindern.

Flucht

ize: 15px;">Bis zu diesem Zeitpunkt waren 3,5 Millionen Menschen aus Ostdeutschland in den Westen geflohen.
  • Der Mauerbau wurde von Soldaten und Volkspolizisten der DDR überwacht und gesichert.
  • Im Großen und Ganzen sind die Ursachen für den Bau der Berliner Mauer also der Konflikt zwischen Osten und Westen und damit zwischen Kommunismus und Kapitalismus und die Lebensbedingungen in der DDR selbst, welche die Menschen zur Flucht zwang.
  • Während die DDR das Wort "Demokratie" nur im Namen trug, wurde sie in der Bundesrepublik gelebt.
  • Während die Freiheit der Menschen in der DDR sehr stark eingeschränkt war, waren die Freiheiten in der Bundesrepublik im Grundgesetz verankert.
  • Das waren Gründe genug für eine Flucht.
    • Bis zu diesem Zeitpunkt waren 3,5 Millionen Menschen aus Ostdeutschland in den Westen geflohen.
    • Der Mauerbau wurde von Soldaten und Volkspolizisten der DDR überwacht und gesichert.
    • Im Großen und Ganzen sind die Ursachen für den Bau der Berliner Mauer also der Konflikt zwischen Osten und Westen und damit zwischen Kommunismus und Kapitalismus und die Lebensbedingungen in der DDR selbst, welche die Menschen zur Flucht zwang.
    • Während die DDR das Wort "Demokratie" nur im Namen trug, wurde sie in der Bundesrepublik gelebt.
    • Während die Freiheit der Menschen in der DDR sehr stark eingeschränkt war, waren die Freiheiten in der Bundesrepublik im Grundgesetz verankert.
    • Das waren Gründe genug für eine Flucht.

    Kommentare