Foto: Shutterstock.com

Wofür stehen die Farben der Deutschen Flagge? - Die Bedeutung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Die Geschichte der deutschen Flagge reicht mehr als 1.000 Jahre zurück.

Schwarz, Rot, Gold: Die Geschichte der deutschen Flagge reicht mehr als 1.000 Jahre zurück. Die Auswahl der Farben Schwarz, Rot und Gold ist das Ergebnis einer alten Auseinandersetzung zwischen den Anhängern von Schwarz, Weiß, Rot und Schwarz, Rot, Gold. Diese Farben sind nicht zufällig. Sie waren bereits vor mehr als 1.000 Jahren im Reich von Karl dem Großen in Gebrauch. Mit der Gründung des „Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation“, der Auseinandersetzung zwischen Katholizismus und Protestantismus, der Erstarkung der städtischen Stände oder der Entstehung des Kurfürstentums Brandenburg-Preußen waren Schwarz, Weiß, Rot und Gold über die Jahrhunderte die symbolträchtigen Farben der Reiche in der Mitte Europas.

  • Schwarz-Rot-Gold beruht auf den Einfluss des hl. Römischen Reiches Deutscher Nation.
  • Die Farben haben jeweils eine tiefere Bedeutung (siehe Details unten)

Geschichtliches zur Bedeutung der Deutschen Flagge

Französische Besatzung:

  1. Während der Zeit der französischen Besatzung Anfang des 19. Jahrhunderts waren es die Soldaten des Freiherrn von Lützow, die besonders hartnäckig gegen die Franzosen zu Felde zogen.
  2. In die verlustreichen und harten Kämpfe waren sie in schwarzen Uniformen gezogen, die aus umgefärbten Zivilröcken gearbeitet waren.
  3. Zusätzlich waren diese aus der Not heraus entstandenen Waffenröcke mit goldenen Knöpfen und roten Vorstößen an Nähten und Kanten verziert.


Studentische Tradition:

  1. Studentische Burschenschaften in Jena zeigten in dieser Tradition erstmalig schwarz-rote Fahnen mit Goldfransen
  2. Die erste schwarz-rot-goldene Flagge wurde im Mai 1832 auf dem Hambacher Fest mitgeführt.


Die Farben rot und weiß und der Einfluss des hl. Römischen Reiches:

  1. Rot und Weiß sind historisch gesehen die Karolinger-Farben.
  2. In Dänemark, Polen, Österreich und der Schweiz sind Rot und Weiß heute die Nationalfarben.
  3. Das Heilige Römische Reich dagegen hatte später eine schwarz-rot-goldene Reichsflagge. 
  4. So entstanden die deutschen Farben aus den Befreiungskriegen und aus dem Heiligen Römischen Reich vor mehr als Tausend Jahren:
  5. „Aus der Schwärze (schwarz) der Knechtschaft durch blutige (rot) Schlachten ans goldene (gold) Licht der Freiheit.“

Kommentare