Foto: Shutterstock.com

Ziele der Millenium Development Goals? - Das muss Deutschland tun

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Wir schreiben das Jahr 2000 – die Vereinten Nationen treffen sich zum sogenannten Millennium-Gipfel.

Wir schreiben das Jahr 2000 – die Vereinten Nationen treffen sich zum sogenannten Millennium-Gipfel in New York, um weltweite Probleme des neuen Jahrtausends zu besprechen. im Zuge der Versammlung einigt man sich darauf, die weltweite Armut zum Hauptproblem zu erklären, und dass man diese bis zum Jahr 2015 um die Hälfte reduzieren möchte. Zu diesem Hauptziel wurde ein Maßnahmenkatalog erstellt, der acht Unterziele definierte: die Millennium Development Goals, oder auf deutsch: Millennium Entwicklungsziele.

  • Im Jahr 2000 hat es einen weiteren Gipfel zu diesem Thema gegeben, um die Fortschritte aller Staaten der Vereinten Nationen zu besprechen.
  • Man war sich einig, dass schon sehr viel erreicht wurde - aber noch nicht genug.
  • Wir sind gespannt, wie sich die Situation weiterhin entwickeln wird - ein wenig Zeit bis 2015 bleibt uns noch, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Das sind die Ziele

Das Neue an diesem Gipfel und diesen Zielen war die Definition von Armut: es geht bei den Millennium Entwicklungszielen nicht mehr nur um Geld. Arm ist, wer schlechte Chancen auf Entwicklung hat. Und das spiegelt sich auch in den acht Entwicklungzielen wider: Es geht um:

  1. die Bekämpfung von Hunger und Armut
  2. ein Grundmaß an Schulbildung für alle Menschen
  3. die Gleichberechtigung der Geschlechter
  4. Senkung der Kindersterblichkeit
  5. bessere Gesundheitsversorgung für Mütter
  6. Bekämpfung von Krankheiten wie Malaria und AIDS
  7. Nachhaltiger Umgang mit der Umwelt
  8. Entwicklung einer Partnerschaft zwischen allen Ländern der Erde
  9. Als Unterpunkte zu diesen Zielen werden auch konkrete Zahlen genannt, um die Entwicklung messbar zu machen (zum Beispiel: Senkung der Anzahl der Hungerleidenden um 50%).

 

Die Rahmenbedingungen in Deutschland:

  1. Deutschland ist ein sehr hochentwickeltes Land: die Kindersterblichkeit ist gering, Hunger und Armut sind im weltweiten Vergleich sehr gut eingedämmt, und deutsche Bürger sind gut gebildet. Dementsprechend muss sich Deutschland bei der Verwirklichung der Ziele besonders auf den achten Punkt konzentrieren.
  2. Das bedeutet: Entwicklungsländern unter die Arme greifen, damit auch diese die Millennium-Ziele erreichen, politischen Einfluss auf korrupte Staaten ausüben, gute Beziehungen zu anderen Staaten pflegen und einen Beitrag dazu leisten, dass Entwicklungsländern Schulden bei reichen Ländern erlassen werden. 
  3. Aber auch bei Punkt sieben, dem nachhaltigen Umgang mit der Umwelt, kann Deutschland noch einiges erreichen.
  4. Die deutsche Regierung strengt sich in diesem Punkt auch enorm an: der Klimawandel ist ein immer wichtiger werdendes Thema, und es werden laufend Maßnahmen getroffen, um einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt zu gewährleisten.

Kommentare