Foto: Shutterstock.com

Briefkopf erstellen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Bei einem am Computer erstellten Brief ist der richtige Briefkopf ein Kinderspiel.

Wer kennt das nicht: ein formaler Brief muss aufgesetzt werden und Du weißt nicht, wie ein ordentlicher Briefkopf auszusehen hat. Dabei ist dieser sehr wichtig, da er dem Empfänger erste wichtige Informationen über Dich zur Verfügung stellt. Ein korrekter Briefkopf zeigt zudem eine gewisse Seriösität.
Bei einem am Computer erstellten Brief ist der richtige Briefkopf ein Kinderspiel. Dieser steht, wie der Name bereits impliziert, ganz oben zu Beginn des Briefes. Er sollte allerdings nicht zu lang sein, denn die Anschrift des Empfängers muss auf jeden Fall im durchsichtigen Adressfeld des Briefumschlags zu erkennen sein. Ein Briefkopf kann entweder nur aus der Adresse und den Kontaktdaten des Senders bestehen oder aber Du fügst noch ein Logo zum Beispeil das Firmenlogo hinzu.

  • Es empfiehlt sich in jedem Fall, einen formal korrekten Briefkopf zu erstellen, da dieser mit seinem Stil und der Aufmachung schon einiges über Dich aussagt.

  • Am besten ein PC, Notebook etc.
  • Ein aktuelles Textverarbeitungs- oder Grafikporgramm (z.B. MS Word)

Sollte man sich für die kürzere Variante (also nur Deine Adresse und Kontaktdaten) entscheiden, so sind folgende Angaben von Nöten:

  1. Name bzw. Firmenname
  2. Adresse
  3. PLZ, Wohnort bzw. Firmenort
  4. Festnetznummer
  5. gegebenenfalls Handynummer
  6. gegebenenfalls Faxnummer
  7. E-Mail Adresse
  8. Homepage (falls vorhanden)


Ein Beispiel hierzu:

  1. Max Mustermann
  2. Musterstraße 1
  3. 80000 München
  4. Tel: 123456678
  5. Handy: 1234456678
  6. E-Mail: MaxMustermann@t-online.de
  7. Homepage: www.MaxMustermann.de


Möchtest Du dein Firmenlogo noch hinzufügen, dann steht dieses in der Regel links oben im Briefkopf und die restlichen bereits oben angeführten Angaben dann parallel rechts dazu.

Kommentare