Foto: Shutterstock.com

DIY - Trend? - So macht man sich als kreativer Mensch selbstständig

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Wer sich gerne Stelbständig machen möchte, sollten diesen Schritt gut planen.

Kreative Menschen haben es oft schwer, sich anderen unterzuordnen und unter Führung zu arbeiten. Das liegt aber nicht daran, dass kreative Menschen sich nicht unterordnen können, sondern daran, dass die eigenen Ideen und Vorstellungen übersprudeln und kaum zu stoppen sind. Wer sich also sicher genug fühlt, und ein ganz bestimmtes Thema hat, das ihn besonders interessiert, der sollte sich überlegen, ob es möglich ist, damit sein eigenes Geld zu verdienen.

  • Sicherer Geschäftsplan
  • Gute finanzielle Planung
  • Durchhaltevermögen
  • Ausdauer
  • Viel Energie und Einsatz
  • Eigenantrieb
  • Ehrgeiz

DIY-Trend und Selbständigkeit

  • Nur weil es im Trend liegt, oder sich auch Freunde und Bekannte selbständig machen, sollte man diesen Schritt aber nicht riskieren. Allerdings ist es ein Unterschied, ob die so erzielten Einnahmen nur als zweites Gehalt hinzukommen, oder ob man von seinem Geschäft den gesamten Lebensunterhalt bestreiten muss.
  • Zudem kann man nicht nur von der Kreativität leben. Zwar gibt es viele verschiedene Möglichkeiten sich mit einer eigenen Firma selbständig zu machen, allerdings möchte man für seinen kreativen Einsatz irgendwann auch einmal Geld sehen. Deswegen muss man immer am Ball bleiben, viel Zeit investieren und die Finanzen immer ganz genau im Blick haben.
  • Wer handwerlich begabt ist, der kann seine Werke sicherlich in einem eigenen Geschäft oder einem Onlineshop verkaufen. Sie können Holzarbeiten, Arbeiten aus Metall oder auch selbst hergestellte Dekoartikel verkaufen.
  • Auch Handarbeiten sind etwas für kreative Köpfe. Hierbei gibt es fast nichts, was sich nicht stricken oder häkeln lässt. Gut verkaufen lassen sich die verschiedenen Artikel zudem auf dem Wochenmarkt oder auf dem Weihnachtsmarkt. Auch selbst gebastelter Schmuck kann so an den Mann, bzw, die Frau gebracht werden.
  • Ist man kreativ und hat eine rege Fantasie, dann kann man sich des Schreibens annehmen. Wer in der Sprache gefestigt ist, die Rechtschreibung beherrscht, einen sicheren und gut lesbaren Schreibstil hat, der kann seine Ideen in einem Buch auf den Markt bringen. Online lassen sich diese Werke auch ohne Verlag veröffentlichen.
  • Aber viele kreative Menschen wollen in Bewegung sein. Oft kann man nicht arbeiten, wenn man sich dabei nicht bewegen kann. Dann ist es sinnvoll, sich einen passenden Job zu suchen, der beides miteinander vereint. Gartenbau wäre nur eine Idee, wie man aktiv und zugleich kreativ in seinem eigenen Unternehmen arbeiten kann. Bieten Sie spezielle Dinge an. Fertigen Sie Gartenmöbel aus Bambus, Dekorationen für den Außenbereich aus Bambus usw. 
  • Auf jeden Fall sollten Sie sich vorher beim Gewerbeamt und auch bei anderen zuständigen Behörden ganz genau erkundigen, welche Arbeiten Sie ausführen dürfen, und für welche Sie eine ganz spezielle Ausbildung benötigen. Erst dann sollten Sie sich einen Finanzplan machen, und die nächsten Schritte gehen.

Kommentare