Foto: Shutterstock.com

Ein Praktikum machen – Was bringt´s?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Es gibt verschiedene Lebensabschnitte, in denen Du dich beruflich orientieren musst.
Sei es der kürzlich erworbene Schulabschluss, berufliche Umorientierung oder die Berufsfindungsphase im Laufe eines Studiums. Wenn Du dich in einer dieser Phasen befindest, kannst Du im Laufe des Textes sehen, was bei einem Praktikum zu beachten ist.

  1. Zunächst solltest Du dich nach verfügbaren, offenen Praktikumsstellen, entweder im Internet oder persönlich, informieren. Das Internet bietet eine hohe Informationsdichte und ermöglicht viele Treffer in möglichst kurzer Zeit zu erlangen und ist somit ein beliebtes Informationsbeschaffungsmittel. 
  2. Auf zahlreichen Online-Jobbörsen beispielsweise, kannst Du dich über die Tätigkeitsbereiche, die während des Praktikums durchlaufen werden und die gestellten Anforderungen an den Praktikanten, umfassend informieren.
  3. Bei der Wahl einer Praktikumsstelle solltest Du dir jedoch ausreichend Zeit lassen und genau überdenken, welches Unternehmen und welche Berufssparte für dich das Richtige ist. Denn sonst kann es leicht dazu kommen, dass Du dich in deiner Praktikantenstelle langweilst und somit nur sinnlos Zeit vergeudest. 
  4. Des Weiteren solltest Du vor Antritt des Praktikums über eine eventuelle Bezahlung mit dem Chef sprechen, um Unklarheiten im Nachhinein zu vermeiden. Besonders bei Praktikantenstellen für Studierende ist es üblich, ein Praktikantengehalt zu bekommen. Hierbei solltest Du dich nicht ausnützen lassen und nicht zum Nulltarif arbeiten.
  5. Hast Du dein Praktikum erst einmal begonnen, wird dir anfangs das Unternehmen und vor allem deine Abteilung, in der Du tätig bist, gezeigt und die Kollegen und Vorgesetzten vorgestellt. 
  6. Es folgt eine Einweisung in den Tätigkeitsablauf und in die Pausen- und Arbeitszeitenregelung. Dann wirst Du meist durch Kollegen und Vorgesetzte eingearbeitet, damit Du nach einiger Zeit selbst ein Paar Aufgaben eigenveratwortlich übernehmen kannst. 
  7. Du solltest während der Ausübung deines Praktikums immer aufmerksam, fleissig und höflich sein, denn nicht selten ist es bei Studenten der Fall, dass sie nach der Praktikantenzeit die Möglichkeit haben, dort ihre Abschlussarbeit zu schreiben und eventuell sogar ganz übernommen zu werden.
  8. Wenn Du all diese Ratschläge befolgts und Dir während des Praktikums viel Mühe gibst, steht einer interessanten und informativen Praktikantenzeit nichts mehr im Weg.

Kommentare