Foto: Shutterstock.com

Faulheit bekämpfen? - Die besten Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Jeder hat solche Tage, an denen man einfach zu faul ist, um etwas zu tun.
Doch wenn die Faulheit chronisch wird, kann sie sich negativ auf einen selbst aber auch auf de Arbeit, die Schule oder den Haushalt auswirken. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, wie man die eigene Faulheit einfach bekämpfen kann. Wir haben die 5 besten Tipps für dich.

Die besten Tipps

Tipp Nr. 1 - Plan erstellen

  1. Wenn die Faulheit zur Gewohnheit geworden ist, wird man diese nur mit genügend Disziplin los und diese erfordert es, den Alltag genaustens zu planen.
  2. Fertige z.B. eine Liste an, welche du den Tag über bewältigen musst und versuch kleine Erfolge zu erzielen, indem du das abhakst, was du geschafft hast (z.B. Staubsaugen).
  3. Die erledigten Sachen motivieren einen auch, mehr zu tun.
  4. Verbunden damit hilft es auch, wenn du spezielle Stunden für deine Faulheit einplanst, in welchen du wirklich entsannen und nichts tun darfst.

Tipp Nr. 2 - Körperliche Bewegung

  1. Durch körperliche Bewegung, wie Sport, und das besonders an der freien Luft, schafft man mehr Sauerstoff in den Körper, wodurch man mehr Energie bekommt.
  2. Um es nicht zu übertreiben, solltest du versuchen jeden Tag zunächst etwas spazieren zu gehen oder Fahrrad zu fahren.
  3. Aber auch zu Hause kannst du mit etwas Aerobic z.B. deinen Körper antreiben.

    Tipp Nr. 3 - Unternimm etwas zusammen

    1. Anstatt allein zu versuchen dich durch die Faulheit zu kämpfen, kannst du etwas zusammen mit deiner Familie oder deinen Freunden unternehmen.
    2. Entweder ihr macht etwas Spaßiges, damit du überhaupt aus dem Haus kommst oder du bittest deine Freunde, dir ein wenig bei der Hausarbeit zu helfen.
    3. Und wenn es nur das Abspülen ist, es wird dich motivieren, da du nicht allein bist.

    Tipp Nr. 4 -Ziel setzen

    1. Ein wesentlicher Grund für die Faulheit ist oft, dass man keinen Sinn darin findet, etwas zu tun.
    2. Ein guter Tipp ist es da sich Ziele zu setzen, indem man sich sagt, dass man sich z.B. neue Bettwäsche kauft, dafür aber das Zimmer topp aussehen muss.
    3. Oder man lädt Gäste ein und möchte diesen doch eine saubere Wohnung präsentieren.
    4. Es hilft auch, wenn man sich z.B. auf einen Film oder eine Serie freut, welche abends im Fernsehn läuft.
    5. Dies verleitet einen dazu viel zu schaffen, weil man später dafür belohnt wird.

    Tipp Nr. 5 - Bewusst faulenzen

    1. Wenn die Faulheit chronisch ist, kann man diese nur noch damit bekämpfen, dass man sie nicht mehr zur Gewohnheit werden lässt.
    2. Ganz bewusst sollte man sich hinlegen und entspannt ein Buch lesen oder Fernsehn schauen, aber nur an bestimmten Zeiten.
    3. Man kann sich z.B. sagen, dass man das ganze Wochenende faul sein darf, unter der Woche jedoch nicht.

    Kommentare