Foto: Shutterstock.com

Anspruch auf Arbeitslosengeld? - Die Konditionen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Hier erfährst du, wer Anspruch darauf hat und was sonst wissenswert ist.

Arbeitslosengeld ist dann nützlich, wenn man gerade in keinem Arbeitsverhältnis steht und dennoch Geld für Miete, Strom etc. benötigt. Doch nicht jeder kann davon gebrauch machen. Hier erfährst du, wer Anspruch darauf hat und was sonst wissenswert ist.

Konditionelle Bedingungen für den Bezug von Arbeitslosengeld

Die Voraussetzungen:

  • Man muss arbeitslos sein.
  • Man muss sich persönlich arbeitslos melden: Man sollte sich schnellstmöglich und sofort arbeitslos melden.
  • Man muss dies persönlich machen.
  • Den Personalausweis, das Kündigungsschreiben oder der befristete Arbeitsvertrag sind dabei mitzubringen.
  • Und der wichtigste Punkt ist die Anwartschaftszeit erfüllt zu haben.

Anwartschaftszeit:

  • Dies heißt, dass man mindestens 12 Monate in einem versicherungspflichtigen Verhältnis stand.
  • Dazu zählen keine Mini-Jobs oder ein Verhältnis auf 400 Euro Basis.

Darüber hinaus gibt es noch die kurze Anwartschaftszeit:

  • Die bedeutet, dass man Arbeitslosengeld erhält, obwohl man nicht 12 Monate in einem versicherungspflichtigen Verhältnis stand.

Folgendes muss dabei erfüllt sein:

  • Kurze Anwartschaftszeit von mindestens 6 Monaten in einem versicherungspflichtigen Verhältnis.
  • Dies muss man bei der Agentur für Arbeit nachweisen und darlegen.

Auch als Anwartschaftszeit zählen folgende Punkte:

  • Wenn man in einem europäischen Land versicherungspflichtig gearbeitet hat.
  • Wenn man als Zivildienstleistender oder Wehrpflichtiger in einem versicherungspflichtigen Verhältnis stand.

Man kann den Antrag auf Arbeitslosengeld frühstens 3 Monate vor Beendigung des Arbeitverhältnisses stellen.

Damit die Fristen nicht versäumt werden, kann man sich auch telefonisch unter der Tel. Nummer 01801 - 555 111 (kostenpflichtig 3,9 cent pro Minute, Mobilfunk max. 42 cent pro Minute) als arbeitsuchend melden. Doch muss man dies nach Absprache mit der Agentur für Arbeit persönlich nachholen.

Kommentare