Foto: Shutterstock.com

Bankauskunft am Telefon bekommen? - So gelingt's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Das Online-Banking erfreut sich einer großen Beliebtheit.
Angesichts der stetig steigenden Anzahl an Cyber-Kriminellen schauen sich allerdings viele Bank-Kunden nach einer Alternative um. Mit der Bankauskunft per Telefon kann eine solche in Anspruch genommen werden. Um sich der hierbei gewährten Vorteile jedoch absolut sicher sein zu können, bedarf es einiger Komponenten, wobei im nachfolgenden Text auch auf eine ausführliche Anleitung zurückgegriffen werden kann. Aber auch eine Bankauskunft über andere Personen ist in Einzelfällen möglich.

  • Ausschließlich die eigene Person kann gewichtige Informationen über das eigene Konto am Telefon erfragen. 
  • Neben der Möglichkeit, das eigene Konto zu erfragen, kann sich auch über andere Konten informiert werden. 
  • Hierbei werden selbstverständlich keine präzisen Angaben herausgegeben, wobei allerdings die Solvenz durchaus zur Sprache kommen kann. Dies ist vor allen Dingen dann der Fall, wenn jemand ein Haus oder eine Wohnung vermieten möchte und die potentiellen Mieter vor der Unterzeichnung eines Vertrags auf deren Solvenz hin überprüfen möchte. 
  • Somit lassen sich die Einkommensverhältnisse nachvollziehen, um in Erfahrung bringen zu können, ob das entsprechende Gehalt dem Mietpreis angemessen erscheint. Die Grundvoraussetzung hierfür ist es jedoch, dass die zu überprüfenden Personen mit diesem Prozedere einverstanden sind. Wer dies trotz alledem durchführt, macht sich strafbar, wobei die Bank in der Regel diesen Vorgang erst gar nicht zulassen wird, da die Privatsphäre der eigenen Kunden gewahrt bleiben soll. 

  • wahlweise Telefon oder Handy
  • Kontonummer
  • gegebenenfalls persönliche Telefon-PIN, die von der Bank herausgegeben wurden
  • (Wenn Überweisungen per Telefon abgewickelt werden sollen)

  1. Wenn die Bankauskunft zum persönlichen Kontostand oder auch getätigten Überweisungen per Telefon erfragt werden sollen, dann muss man mehrere persönliche Daten parat haben. 
  2. Viele Banken ersparen sich das Geburtsdatum und geben an ihre Kunden spezielle Service-PINs heraus, die bei der Beanspruchung der Telefon-Bankauskunft unabdingbar sind. 
  3. Wenn es keine speziellen Service-Nummern für diese Dienstleitung gibt, kann die normale Hotline der eigenen Bank gewählt werden.
  4. Nun muss hinsichtlich der verfügbaren Optionen die passende Taste für "Bankauskunft" auf dem Höhrer oder Handy gedrückt werden. Im direkten Anschluss fordert man die besagte PIN ein und die Auskunft wird nach korrekter Eingabe erteilt.

Kommentare