Foto: Lee Torrens / Shutterstock.com

Börse International - Die 10 größten Börsenstandorte

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Stark konzentriert ist der globalisierte Finanzmarkt auf die Börsen weniger Städte dieser Welt.

Stark konzentriert ist der globalisierte Finanzmarkt auf die Börsen weniger Städte dieser Welt. Die klassischen Aufgaben werden definiert mit der „örtlichen und der zeitlichen Konzentration des Handels mit austauschbaren Gütern“, dies sind Wertpapiere (Wertpapierbörse), Devisen, Derivate, Dienstleistungen, Waren, Produkte und Rohstoffe, elektrischer Strom (Strombörse – eine Art Terminbörse), CO2 und andere Emissionen. Börsen sorgen für die Transparenz im Wertpapierhandel, steigern die die Markenliquidität und die Effizienz, verringern die Transaktionskosten und sollen Schutz vor Manipulationen bieten. Weil das tägliche Transaktionsvolumen der Börsen mehr als 2 Billionen US-Dollar beträgt, stellen sie einen der entscheidenden Faktoren der Weltwirtschaft dar.

Die Top Börsenstandorte weltweit

Nimmt man den ausschlaggebenden Kapitalisierungsfaktor als Basis, also den beigemessenen Marktwert aller dotierter Unternehmen, befinden sich in den folgenden Städten die 10 größten Börsenstandorte:

  • New York
  • Tokio
  • London
  • Shanghai
  • Hongkong
  • Mumbai
  • Toronto
  • Frankfurt
  • Zürich
  • Sydney

 

Gemessen an der Kapitalisierung folgen Euronext (6,2 %), BME Spanish Exchanges (2,8 %) und OMX Nordic Exchange mit 1,7 %. Bei diesen Nachfolgern im Ranking handelt es sich jeweils um die folgenden Zusammenschlüsse separater Börsen:

  • Euronext: Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon
  • BME Spanish Exchanges: Barcelona, Bilbao, Madrid und Valencia
  • OMX Nordic Exchange: Stockholm, Helsinki, Kopenhagen, Reykjavík, Tallinn, Vilnius und Riga

Die Börsen dieser Welt - Weitere Infos

  • Die Rangfolge der größten Börsenstandorte ist verschiedenen Schwankungen unterworfen. New York ist aber, nicht zuletzt des immensen Aktienhandelsvolumens und der Konzentration von Firmensitzen wegen, nach wie vor der wichtigste internationale Börsenstandort.
  • Nasdaq, ASE und NYSE heißen die Börsen in New York. Hier werden beinahe 40 Prozent der weltweiten Börsenkapitalisierung erreicht, was den Big Apple zum unangefochten größten Börsenstandort macht. Während die Tokioter Börse fast ein Viertel der New Yorker Börsenkapitalisierung erreicht, liegt der Wert in London bei etwa einem Sechstel. Im Ranking folgen Schanghai, Hongkong, Mumbai, Toronto, Frankfurt, Zürich und Sydney.
  • In diesen zehn Städten werden insgesamt etwa 75 Prozent der weltweiten Börsenkapitalisierung generiert. Dabei sind New York, Tokio, Schanghai und Mumbai sogenannte Megastädte mit jeweils mehr als 10 Millionen Einwohnern.

Kommentare