Foto: Shutterstock.com

Die teuersten Grundstückspreise der Welt

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:30
Der Immobilienmarkt boomt wie selten zuvor.

Ganz gleich ob als Statussymbol oder Kapitalanlage - Immobilien erfreuen sich großer Beliebtheit und der Immobilienmarkt boomt wie selten zuvor. Dies lässt natürlich die Grundstückspreise in die Höhe schießen, insbesondere in den teuersten Metropolen der Welt, wie dem Fürstentum Monaco, der russischen Hauptstadt Moskau, dem britischen Pendant London, dem Big Apple New York oder den Scheichtümern der Vereinigten Arabischen Emirate.

Bitte beachten

  • der teuerste Grundstückspreis der Welt datiert aus dem Jahr 1988 und lag in der japanischen Hauptstadt Tokio bei umgerechnet 200.000,00 Euro pro qm²
  • der Hobokenweg in Kampen auf der Insel Sylt ist mit einem Quadratmeterpreis von bis zu 35.00,00 Euro ist die teuerste Immobilienstraße Deutschlands
  • bei einem Blick auf die reine Wohnfläche dürfte das teuerste Haus der Welt mit einem Grundstückspreis von 6,3 Millionen Euro das Haus "Waterküken" auf der Insel Sylt sein

Die teuerste Wohnung der Welt liegt im Fürstentum Monaco

Mit einem Grundstückspreis von rund 109.000 € pro qm² rangiert eine Wohnung in Monte Carlo auf Rang Eins der teuersten Wohnungen der Welt. Der Designer Alberto Pinto schuf in der 49. Etage des Tour Odeón ein ingesamt fünfstöckiges Penthouse inklusive Wasserrutsche in den integrierten Infinitypool. Auf 3.300 qm² findet sich somit eine Wohlfühloase der ganz exklusiven Art.

 

Der Stadtstaat Singapur ist die Heimat der teuersten Villa der Welt

Mit einem Grundstückspreis von 242 Millionen US-Dollar ist eine auf den ersten Blick eher unspektakulär wirkende Villa in der Nassim Road 33 im Stadtstaat Singapur die derzeit teuerste Villa der Welt. Mit zwei Stockwerken, einem Pool, einem Tennisplatz umgarnt von saftigem Grün und vielen Palmen wartet das Anwesen, dass nach Aussage der zuständigen Makleragentur einem Geschäftsmann aus Hong Kong gehört, auf einen neuen Besitzer. Der aufgerufene Grundstückspreis resultiert aus der exklusiven Lage, unmittelbar an das Botschaftsviertel und die luxuriöse Einkaufsmeile Orchard Road angrenzend, sowie aus der für singapurianische Verhältnisse elitäre Grundstücksgröße von 8.000 qm².

 

"Coopers Beech Farm" ist das teuerste Grundstück der USA

Greenwich, Connecticut in den Vereinigten Staaten von Amerika ist der Sitz der teuersten Immobilie der USA. Mit einem aufgerufenem Grundstückspreis von 190 Millionen US-Dollar stellte der us-amerikanische Holzmogul John Rudy Mitte des Jahres seine "Coopers Beech Farm" zum Verkauf. Das Geld ist gut angelegt, schließlich verfügt die Immobilie über einen hauseigenen Strand, zwei Inseln, zwölf Schlafzimmer, ein hauseigenes Wellnesscenter, einen Rasentennisplatz und hat eine Gesamtgröße von über 200.000 qm².

Kommentare