Foto: Shutterstock.com

Gefälschte Euro Banknoten erkennen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Immer wieder fallen Menschen auf gefälschte Geldscheine herein.

Immer wieder fallen Menschen auf gefälschte Geldscheine herein. Wenn man die Blüten entdeckt ist es meist zu spät, die Fälscher oder deren Mittelsmänner sind dann oft schon längst über alle Berge. Aber auch bei zufällig, beispielsweise im Geschäft erhaltenen gefälschten Euro Banknoten fällt es im Nachhinein schwer zu beweisen, von wem sie stammen. Der Betrogene bleibt dann auf seinem Schaden sitzen.
Damit Euch das nicht passiert, haben wir hier alle wichtigen Merkmale zusammengestellt, anhand derer Ihr echte von gefälschten Euro Banknoten unterscheiden könnt.

  • Nachstehend sind einige Merkmale aufgelistet, mit denen falsche Banknoten rasch erkannt werden können.
  • Andere Sicherheitsmerkmale echter Euro Banknoten, wie eine magnetische Kodierung, sowie die Infrarot- und Schwarzlichteigenschaften sind nicht ohne spezielle Geräte sichtbar und daher für den Alltag ungeeignet.

Gefälschte Euro Banknoten erkennen

Papier:

  • Echte Euro Banknoten werden aus speziellem und schwer zu beschaffendem Baumwollpapier hergestellt. Dieses ist frei von Stärke, was mit speziellen Prüfstiften nachgewiesen werden kann. Bei schlechten Fälschungen reicht es aber oft auch aus, den Schein mit den Fingern zu betasten.
  • Fühlt er sich anders an als andere Banknoten, ist Vorsicht geboten. Einige Teile der Banknote sind außerdem erhaben geprägt und lassen sich ertasten. Ist ein Schein absolut glatt, ist er eine Fälschung.


Gegenlichttest:

  • Verschiedene Sicherheitsmerkmale der Euro Banknoten werden bei Gegenlicht sichtbar. Dazu gehören das Wasserzeichen und ein metallener Sicherheitsstreifen, der sich längs durch den Schein zieht und mit dem Wort „Euro“, sowie dem Wert der Banknote bedruckt ist. Außerdem verfügen echte Scheine über ein so genanntes Durchsichtsregister.
  • Dafür ist jeweils ein partieller Druck des Wertes auf beiden Seiten des Scheins angebracht und erst wenn man die Banknote ins Licht hält, wird der komplette Druck sichtbar. Die beiden Teile sind bei echten Euro Banknoten dabei absolut überschneidungsfrei.


Weitere optische Merkmale:

  • Es gibt auch weitere Merkmale, an denen man sehen kann, ob eine Euro Banknote gefälscht ist.
  • Bei den kleineren Scheinen bis einschließlich 20€ befindet sich auf der Rückseite des Scheins ein golden schimmernder Perlglanzstreifen. Kippt man den Schein, so verschwindet der Glanz des Streifens.
  • Bei den größeren Scheinen ab 50€ vollzieht sich dagegen ein Farbwechsel des Wertdrucks auf der Rückseite. Die Farbe der Zahl wechselt beim Kippen von lila zu braun.
  • Dies ist ein sehr sicheres Echtheitszeichen, da den Behörden bisher keine gelungene Nachahmung dieser Merkmale bekannt ist. Auch das schimmernde Folienelement auf der Vorderseite wurde bisher nie erfolgreich gefälscht.

Kommentare