Foto: Shutterstock.com

Goldmünze: Wert ermitteln

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Im Jahr 550 v. Christus wurden die allerersten Münzen aus Gold in gleicher Größe und Form hergestellt.

Im Jahr 550 v. Christus wurden die allerersten Münzen aus Gold in gleicher Größe und Form hergestellt. In unserer heutigen Zeit erfreuen sich Sammler dieser Münzen und aktuellerer Stücke sehr großer Sammlerbeliebtheit. Sie sind immer auf der Suche nach der besonderen Goldmünze. Um den Wert der Goldmünze zu ermitteln, sollte aber einiges beachtet werden.

Dinge die benötigt werden

  • eine Lupe
  • natürlich die Goldmünze
  • aktuelle Goldpreise
  • den Goldgehalt
  • das Goldgewicht
  • ganz wichtig: Kenntnisse über existierende Fehlprägungen

Nähere Informationen zum Ermittlungsverfahren

Zuerst nimmt man die Goldmünze, für die man den Wert ermitteln möchte und schaut sich genau die Prägung an. Ausschlaggebend sind die Prägungen, ebenso ist auch die Münzprägeanstalt für die Wertermittlung wichtig. Dadurch kann man feststellen, wann die Goldmünze erstellt worden ist. Im Internet kann man, wenn man dies alles herausgefunden hat, anhand genauer Bilder und dem Prägedatum zum Vergleich den Wert herausfinden. Natürlich sollte es sich dabei um neuere Münzen handeln. Der Wert der Münze erhöht sich entsprechend durch den Goldgehalt, vom 333er Gold bis zum 999er Gold, die Variante mit dem größten Goldgehalt.

Unterschiedliche Werte
Von den internationalen Münzen aus Gold gibt es sehr viele Sonderausgaben. Informationen kann man sich auch in speziellen Foren für Münzsammler holen, damit man korrekterweise den eigentlichen Wert der Münzen ermitteln kann.
Der aktuelle Goldwert ist entscheidend, wenn man genau wissen möchte, welchen Wert die Münzen aufweisen. Steigt der Goldwert, steigt auch der Wert der Münzen aus Gold. Durch das Gewicht und den aktuellen Goldpreis kann aber nur der Goldpreis ermittelt werden. Wenn es sich aber um eine Sondermünze handelt, sollte man wissen, zu welchem Anlass diese Münze geprägt wurde.

Sonderprägungen
Des Weiteren ist es wichtig zu wissen, in welcher Auflage die Münze geprägt wurde. Das bedeutet, für die Wertermittlung muss man in Erfahrung bringen, wie viele Münzen mit der Sonderprägung ausgegeben wurden. Wenige Fehlprägungen sind Raritäten und die wertvollsten Münzen sind bei den Sammlern überaus beliebt. Berücksichtigt werden sollte auch der Nominalwert der Goldmünze. Wenn man im Besitz von Münzen aus der Antike ist oder auch aus dem Mittelalter und der Neuzeit, dann ist die Geschichte, welche dahinter steht, entscheidend, um den Wert ermitteln zu können. Sollte die Münze gut oder sogar sehr gut erhalten sein, darf man davon ausgehen, dass auch hier der Wert um ein Vielfaches höher ist. Kratzer oder andere Schäden senken den Wert allerdings deutlich.

Unterschiedliche Währungen
Der Wert der Münzen aus Gold in Euro hängt sehr stark vom offiziellen Unzenpreis auf dem internationalen Goldmarkt ab. Aber auch das Währungsverhältnis Euro-Dollar spielt eine große Rolle. Jedoch wirkt sich ein gestiegener Goldpreis nicht unmittelbar auf den Münzenwert der eigenen Sammlung direkten aus. Die Währungsschwankungen bedeuten für den Wert der Münzen vielmehr, dass diese im Wert sinken können, auch wenn der Goldpreis an sich steigt. Zwischen dem Goldpreis und dem Münzwert besteht ein echter Zusammenhang. Ganz besonders abhängig ist der Wert der Münze natürlich von der Legierung. Eine 999er Goldlegierung ist die reinste Legierungsform. Man kann immer davon ausgehen, dass der Münzenwert dauerhaft einer echten Schwankung unterliegt.

Informationen im Internet
Wer eine Sammlung von Münzen aus Gold geerbt hat und sich noch nicht so intensiv mit dieser Thematik auseinander gesetzt hat, sollte sich sehr intensiv mit seiner Sammlung auseinandersetzen und diese gründlich analysieren. Viele der Sammlungen in Deutschland bestehen aus DM-Münzen, die aus verschiedenen Goldlegierungen bestehen und als Gedenkmünzen in einer sehr großen Anzahl geprägt wurden. Wenn man im Besitz von einigen seltenen Münzen Ausgaben ist, wird der Wert dieser Ausgaben ansteigen. Dies gilt auch für alle Münzen aus Gold, die eine Seltenheit aufweisen oder einer Fehprägung unterliegen, dadurch einmalig sind und die zu begehrten Sammlerobjekten werden. Es macht Sinn die entsprechenden Münz-Kataloge und den Münzmarkt zu beobachten und regelmäßig zu konsultieren. Ebenso die gut sortierte Goldseiten im Internet, die im Verhältnis viele Münzen enthalten und Angebote durch unterschiedliche Händler aufweisen.

In diesem Forum erfährt man zum Beispiel alles was man über Münzen wissen muss, um den Wert ermitteln zu können.

Kommentare