Foto: Shutterstock.com

Günstige Wohnungen in der Großstadt finden? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Du möchtest Geld sparen?

Es steht ein Umzug vor der Tür und du möchtest eine günstige Wohnung in einer Großstadt finden? Dann solltest du mehrere Wege nutzen, dich zu informieren -wie du am besten günstige Wohnungen in der Großstadt finden kannst!

  • Du solltest dir für die Wohnungssuche ganz viel Zeit lassen. Plane unbedingt mehrere Wohnungen anzusehen, nicht die erste ist gleich die beste!
  • Fang früh an zu suchen, nicht dass du am Ende in Zeitnot gerätst.
  • Nicht immer sind die kompletten Kosten in der Wohnungsanzeige angegeben. Nebenkosten erfährt man oft erst bei der Wohnungsbesichtigung.

  • Lokale Zeitungen
  • Kontakte in der Großstadt
  • Internet

Hilfreiche Tipps

Suche in den Zeitungen:

  1. Besorge dir die örtlichen Tageszeitungen und auch unbedingt die kostenlosen Wochenblätter, die Haushalte bekommen. Diese bekommst du zum Beispiel in verschiedenen Cafés, der Stadtverwaltung oder bei Bekannten aus der Stadt.
  2. Lies dir die Anzeigen in aller Ruhe durch.
  3. Wenn du dir nicht sicher bist, wo welche Wohnung liegt, sieh auf einem Stadtplan nach.
  4. Ruf frühzeitig bei dem Inserenten der Anzeige an, gute Wohnungen sind begehrt und schnell weg.
  5. Mach am besten mehrere Wohnungsbesichtigungen an einem Tag aus, um perfekt vergleichen zu können.

Suche im Internet:

  1. Klar, googeln kommt als erstes infrage.
  2. Achtung vor Inseraten, die auf Provision hindeuten. Das sind Kosten, die du dir sparen kannst.
  3. Auch das Alter der Anzeigen solltest du beachten, oft wird nicht aktualisiert.
  4. Auch hier unbedingt vergleichen! Schreib dir verschiedene Anzeigen heraus, mach Wohnungsbesichtigungen aus und entscheide zum Schluss.

Die Großstadt ist eine Studentenstadt?

  1. Fahre zur Uni und sieh dir das schwarze Brett an! Studenten wollen sparen und setzen oft keine Inserate in die Zeitung. Günstige Wohnungen findest du dort aber mit Sicherheit!
  2. Werde selbst aktiv und klemme eine Anfrage ans schwarze Brett, vielleicht meldet sich jemand!
  3. Auch Gruppen in Facebook solltest du nach solchen Vorschlägen durchforsten. Oft bieten Studenten ihre ehemaligen Bleiben Kommilitonen an. Bei geschlossenen Gruppen kannst du dem jeweiligen Moderator eine Message mit deinem Wunsch senden.
  4. Es gibt nicht nur Facebook. Oft gibt es spezielle Studentenseiten im Internet. Durchsuche das Internet nach solchen Anbietern!

Kontakte sind das A und O:

  1. Sicherlich findest du die günstigsten Angebote, wenn du bereits Leute aus der zukünftigen Stadt kennst. Informier alle Leute über deinen kommenden Umzug und bitte sie, sich für dich umzuhören.
  2. Sag ihnen aber klar, dass du bis zu einem bestimmten Zeitpunkt feste Informationen brauchst, sonst kannst du nicht planen.

Jetzt wird's ernst:

  1. Mach auf jeden Fall mehrere Besichtigungen pro Tag aus.
  2. Notiere dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Wohnungen. Außerdem Mietkosten und Nebenkosten bei jeder Wohnung aufschreiben.
  3. Erst ganz zum Schluss solltest du dich entscheiden, wenn du viel gesehen hast und genau weißt, was du möchtest.
  4. Bei den Wohnungsbesichtigungen solltest du allerdings immer dein Interesse bekunden, so bleibst du in der engeren Auswahl des Vermieters!
  5. Wenn es die Situation erlaubt, versuche zu feilschen! Das geht bei Einzug besser, als wenn du schon mehrere Wochen in deiner Wohnung wohnst.

Kommentare