Foto: Shutterstock.com

Ist Geld spenden wirklich sinnvoll?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Viele von uns leben in Europa in gesicherten Verhältnissen.

Viele von uns leben in Europa in gesicherten Verhältnissen, die es erlauben, darüber nachzudenken, warum der Wohlstand auf der Erde nicht gleichmäßig verteilt ist. 

Dabei sind viele Einkommen hoch genug, dass eine Spende ohne Einschränkungen des eigenen Lebensstiles möglich ist. Dabei jedoch kommen aufgrund bestimmter Vorfälle bedenken auf, ob das gespendete Geld oder die Sachleistung wirklich ankommt. 

So ist die Lage

Warum Geld spenden?

  • Jeder Mensch hat seinen persönlichen Eindruck von Vorkommnissen und Situationen in dieser Welt. Dementsprechend sind die Möglichkeiten zu spenden, weit gestreut und für Jeden auf seine Art sinnvoll. 
  • Wer armen Menschen in der sogenannten Dritten Welt helfen möchte, ist dabei darauf angewiesen, Geld zu spenden. Sachleistungen in Form von Kleiderspenden oder Lebensmittelspenden sind oft nicht sinnvoll. 

Warum das so ist? 

  • Zum einen tragen Sachspenden dazu bei, das der lokale Markt in den Spendengebieten untergraben wird und zum anderen sind die logistischen Wege in armen Ländern nicht oder nur schlecht erschlossen, so das der Aufwand zum Transport viel zu hoch ist. 
  • Darum ist Geld spenden der vernünftigste Weg, um Menschen in armen Ländern zu helfen.


Viele Vereine und Organisationen

  • Bei der Auswahl der Vereine oder Organisationen, an die Geld spenden erbracht werden können, helfen die Verbraucherschutzvereine mit ihren Listen von seriösen Organisationen und natürlich der schwarzen Liste der unseriösen Gauner und Betrüger. 
  • Dazu muss allerdings gesagt werden, das die meisten Hilfsorganisationen einen Teil der Spende zur Verwaltung nutzen. Das geht auch gar nicht anders. Die Frage ist einfach, wie hoch der Verwaltungsaufwand angesetzt ist. Hier sollte der Anteil nicht über 25 % des Spendenbetrags liegen. Dann ist die Spende sinnvoll angelegt.


Ist ein großer Verein besser als ein Kleiner?

  • Nein und ja. Für lokale Projekte wie etwa das Einsammeln von Lebensmitteln bei Geschäften für arme Menschen in Städten und Gemeinden, sind kleine Vereinsstrukturen sinnvoll. Denn hier handelt es sich um kurze Wege und einen kleineren logistischen Aufwand. 
  • Für große Projekte, die die Verbesserung der Lebensumstände ganzer Landstriche in Angriff nehmen, sind große Organisationen besser geeignet. In der Regel besitzen diese ein bereits bestehendes Netzwerk in den Hilfsregionen, so das Geld spenden wesentlich effektiver eingesetzt werden können als bei kleinen Vereinen, die sich erst noch im betreffenden Gebiet durchkämpfen müssen. 


Checkliste

  1. Liste der „guten“ Vereine bei den Verbraucherschutzverbänden einsehen.
  2. Welchem Projekt soll die Geld spende zuteil werden
  3. Geld spenden
  4. Spendenquittung für das Finanzamt aufheben, da die seriösen Hilfsorganisationen eingetragene Vereine sind und die Spende damit steuerabzugsfähig ist. 

Kommentare