Foto: Shutterstock.com

Kostenlose Schufa Auskunft? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Nachweis der Bonität ohne Gebühren

Viele Menschen benötigen in der heutigen Zeit zum Nachweis ihrer Bonität eine sogenannte "Schufa-Auskunft", wissen jedoch nicht, dass für diese nicht zwangsläufig Gebühren anfallen müssen.

  • Sofern der Antragsteller sich an alle unten genannten Punkte hält, fallen keine Kosten an.
  • Ausnahme: Porto für den Brief.

  1. Auf dem Weg zur kostenlosen Schufa-Auskunft ist zu beachten, dass die Übertragung auf dem Online-Weg immer kostenpflichtig ist. Es gilt also, den eigenen Wert postalisch zu erfragen.
  2. Den Antrag auf den aktuellen Schufa-Wert finden Interessenten über das Internet. Das Formular heißt "Datenübersicht nach §34 BDSG".
    Dieses Schreiben muss wahrheitsgemäß ausgefüllt werden.
  3. Der Punkt "Bestellung Bonitätsprüfung" ist nicht anzukreuzen! Hierfür würden Gebühren in Höhe von 18,50 EUR anfallen.
  4. Als Anlage muss dem Schreiben noch eine beidseitige Kopie des Personalausweises beigelegt werden.
  5. Der Umschlag mit allen Unterlagen muss an folgende Adresse gesendet werden:
    Schufa Holding AG
    Postfach 61 04 10
    10927 Berlin

Kommentare