Foto: Shutterstock.com

Lebensversicherung sinnvoll? - Vor- und Nachteile

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Lebensversicherungen sind immer noch eine klassische Form der Geldanlage.

Jeder macht sich irgendwann einmal Gedanken darüber, wie er sich im Alter absichern kann. Eine klassische Form der Geldanlage ist immer noch die gute alte Lebensversicherung. Zwar wird diese besonders von jüngeren Menschen häufig als unzeitgemäß angesehen, bietet aber trotzdem noch einige Vorteile gegenüber etwas moderneren Formen des Sparens. Neben der Lebensversicherung gibt es aber noch zahlreiche Zusatzversicherungen, die häufig und gerne von den Versicherungsunternehmen an den Mann oder die Frau gebracht werden. Allerdings sollten diese durchaus kritisch betrachtet werden. Die Lebensversicherung jedoch hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Einige Hinweise

  • Die Lebensversicherung ist eine sogenannte Personenversicherung, da sie direkt eine bestimmte Person betrifft. Der Abschluss erfolgt mit einem Versicherungsunternehmen der Wahl des Versicherten.
  • Der sogenannte Versicherungsfall tritt entweder dann ein, wenn der Versicherte einen vorher festgelegten Versicherungszeitraum überlebt, oder bei der die Versicherungssumme dann fällig wird, wenn der Versicherte stirbt. Im letzten Fall wird die Versicherungssumme an den Berechtigten ausgezahlt.
  • Bei diesen handelt es sich in der Regel um den Ehepartner oder die Ehepartnerin. Alternativ dazu kann auch ein sogenannter Bezugsberechtigter im Versicherungsfall bestimmt werden.
  • Die entsprechenden Versicherungssummen sind in beiden Fällen vorher vertraglich vereinbart worden.
  • Private Rentenversicherungen gehören übrigens auch zum Bereich der Lebensversicherungen. Bei diesen ist es aber so, dass im Versicherungsfall beim Erreichen eines bestimmten Alters des Versicherten monatlich ein vertraglich vereinbarter Geldbetrag an den Versicherten ausgezahlt wird.
  • Einer der Vorteile einer Lebensversicherung ist der, dass es sich bei dieser um eine sehr sichere Sparform handelt. Das Geld wird sicher angelegt und erst im Versicherungsfall ausgezahlt. Allerdings ist es auch so, dass bei einer vorzeitigen Beendigung des Versicherungsvertrages mit finanziellen Einbußen bei der Auszahlung der Versicherungssumme zu rechnen ist, was wiederum einen Nachteil darstellt. Besonders ärgerlich ist es dann, wenn die Versicherungssumme bei einer vorzeitigen Auszahlung (sofern überhaupt möglich) dringend benötigt wird.
  • Ein weiterer Vorteil ist natürlich der, dass die Hinterbliebenen im Todesfall des Versicherten durch die relativ hohen Versicherungssummen finanziell gut abgesichert werden.
  • Für Arbeitnehmer entstehen durch eine Lebensversicherung zudem hohe Steuer- und Sozialversicherungsvorteile. Besonders gilt dies dann, wenn der Vertrag für die Lebensversicherung direkt über eine Gehaltsumwandlung getätigt wird.
  • Wie bereits erwähnt, wird die sehr sichere Sparform bei einer Lebensversicherung damit erkauft, dass diese doch recht unflexibel ist. Daher wird die Lebensversicherung heute auch häufig als unzeitgemäß angesehen.
  • Leider ist es auch häufig so, dass viele Versicherungsunternehmen nur noch geringe Renditen bei einer Lebensversicherung bieten. Besonders diesbezüglich sollte man sich vor dem Abschluss einer neuen Lebensversicherung bei verschiedenen Versicherungsunternehmen informieren.
  • In den meisten Fällen ist auch eine recht umfangreiche Überprüfung der Gesundheit des Versicherten notwendig, da sich auch die Versicherungen natürlich absichern möchten. Dies ist besonders für Personen von Nachteil, die an chronischen Krankheiten leiden. Für diese Personen lohnen sich häufig und Lebensversicherungen nicht.

Kommentare