Foto: Shutterstock.com

PayPal Konto verifizieren? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Ein modernes und schnelles Bezahlverfahren: PAYPAL.

Immer mehr Menschen nutzen sowohl zum kaufen und verkaufen beim weltgrößten Internetauktionshaus ebay, als auch bei vielen Internetshops das moderne und schnelle Bezahlverfahren PAYPAL. Am Anfang gibt es nur eine kleine Hemmschwelle und ein wenig Bürokratie zu überwinden - damit alles rechtmäßig ist und Zahlungen vertrauensvoll abgewickelt werden können. Begleiten Sie uns einfach bei einer Kontoeröffnung! Wenn Sie dann selbst ein Konto eröffnen wollen, dann können Sie diese Schritte relativ einfach nachvollziehen.

  • Lediglich bei größeren Beträgen sind noch weitere Schritte notwendig, wie eine Adressprüfung oder die Zusendung weiterer Unterlagen. 
  • So gesehen ist das PAYPAL Konto eine sichere und unbürokratische Form für nationale und internationale Zahlungen. Und da man das Konto beispielsweise mit Kreditkarte, Lastschrift oder Überweisung aufladen kann.

Die Dateneingabe: Schnell und sicher

  1. Der erste Schritt zur Kontoeröffnung bei PAYPAL sind die eigenen, persönlichen Angaben. Nur so kann PAYPAL auch wissen für wen ein Konto eröffnet werden soll. 
  2. Im Vergleich zu vielen relativ anonymen und nicht nachvollziehbaren Zahlungen bedeutet eine Zahlung über PAYPAL auch die Nachvollziehbarkeit und Transparenz, die sonst nur bei einer Banküberweisung gegeben ist. 
  3. Über eine sichere Internet-Verbindung gibt der neue Kontoinhaber in einem ersten Schritt seine Daten ein. 
  4. Zu diesem Zeitpunkt überprüft PAYPAL, ob es schon einen Datensatz dieses Kunden gibt und ob er beispielsweise auch bei der Schufa registriert ist oder ob es sich um eine Phantasieadresse handeln würde. 
  5. Nunmehr hat PAYPAL die Information, dass ein Konto auf einen echten Namen eröffnet werden soll. Im nächsten Schritt erfolgt die Identifizierung.


Die innovative Identifizierung mittels Banküberweisung

  1. Da PAYPAL grundsätzlich kein Bargeld annimmt oder auszahlt wird jedes PAYPAL Konto irgendwann über ein klassisches Bankkonto oder eine Kreditkarte gefüllt oder darauf werden Auszahlungen vorgenommen. 
  2. Diese Verknüpfung mit einem echten, existierenden Bankkonto nutzt PAYPAL dazu die Identifizierung anhand von mehreren Banküberweisungen vorzunehmen. 
  3. PAYPAL überweist dem Kontoinhaber auf eines oder mehrere angegebene Bankkonten ein paar Kleinbeträge. 
  4. Wenn diese nicht zurückkommen, dann weiss PAYPAL schon einmal, dass der angegebene Empfängername korrekt ist. 
  5. Nunmehr muss der PAYPAL Kontoinhaber den Empfang der Zahlungen auf seinem Bankkonto bestätigen. 
  6. Im Menüpunkt "Bankkonto hinzufügen" gibt er die Beträge und das Datum der erhaltenen Zahlungen ein. 
  7. Von diesen kann er ja nur wissen, wenn er auch den Kontoauszug für sein Bankkonto bekommen hat! 
  8. Somit ist der PAYPAL Nutzer eindeutig identifiziert und kann im Jahr Zahlungen von mehreren Tausend Euro annehmen und leisten. 

Kommentare