Foto: Shutterstock.com

Schuldenschnitt - Wie bekomme ich meine Finanzen wieder in den Griff?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:54
Wenn du deine Schulden abbauen möchtest, dann solltest du einige Dinge beachten.

Bestandsaufnahme

  1. Wenn du deine Schulden abbauen möchtest, dann solltest du als allererstes eine Bestandsaufnahme deiner Schulden durchführen. Lege hierfür einen Ordner für alle offenen Rechnungen, geordnet nach Fälligkeitsdatum an. 
  2. Rechne nun alle alle offenen Beträge, wieder geordnet nach Fälligkeitsdatum, zusammen. Nun hast du schon einen guten Überblick über deine Schulden. 
  3. Erstelle nun eine Liste deiner monatlichen Einnahmen und Ausgaben und stelle diese gegenüber. 

Begleichung der wichtigsten Rechnungen 

  1. Bist du auch mit deiner Miete und/oder Stromzahlungen in Verzug? Dann prüfe sofort, ob du wenigstens diese beiden Posten bezahlen kannst. 
  2. Prüfe dann, ob du einen Teil derjenigen Rechnungen bezahlen kannst, welche am längsten fällig sind. 

Überprüfung der Lebensgewohnheiten

  1. Überprüfe anhand deiner bereits erstellten Ein- und Ausgabenliste, ob deine Schulden das Ergebnis einer einmaligen Übermut waren, oder ob du jeden Monat mehr ausgibst als du einnimmst. 
  2. Trifft letzteres zu, dann überprüfe, ob es in deiner Ausgabenliste Posten gibt, welche du nicht unbedingt brauchst, bzw. auf welche du eine Zeit lang verzichten könntest. 

Kontaktaufnahme mit den Gläubigern 

  1. Der Begriff Gläubiger hört sich sehr bedrohlich an, jedoch kann man mit den meisten Unternehmen oder Privatpersonen, welchen du Geld schuldest, reden
  2. Erkläre Ihnen deine jetzige Situation und versuche, eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Meist sind auch kleine Raten, z.B. i.H.v. 5 - 10 Euro pro Monat möglich.

Zusätzliche Einnahmequellen ausloten

  1. Nachdem du bereits einiges dafür getan hast deine Schulden abzubauen, könntest du noch zusätzlich darüber nachdenken, dir eine zusätzliche Einnahmequelle, evtl. in Form eines Nebenjobs zu suchen. 
  2. Erkundige dich auch bei den zuständigen Sozialämtern, ob dir zusätzliche Leistungen zustehen würden. Dies ist öfters der Fall, als man denkt! 

Disziplin erhalten 

  1. Nachdem du nun viel dafür getan hast, deine Schulden abzubauen und evtl. sogar deine Einkünfte zu erhöhen, gilt es nur noch Eines zu beachten: Durchhalten! 
  2. Auch wenn du bereits eine Zeit lang deine Schulden abgebaut hast, höre nicht damit auf, deine Ein- und Ausgabe kontinuierlich zu kontrollieren.

Kommentare