Foto: Shutterstock.com

Was ist eine Haftpflichtversicherung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Wer sich darüber informieren möchte, welche Versicherungen wirklich notwendig sind, der bekommt in der Regel immer die gleichen Antworten.
Die Haftpflichtversicherung ist bestimmt immer dabei und das hat auch einen guten Grund. Mit der Haftpflichtversicherung wird das eigene Vermögen bestens geschützt. Dieser Schutz gilt immer für die Situationen, wenn der Versicherungsnehmer für einen Schaden, den er schuldhaft verursacht hat, entsprechenden Schadenersatz leisten soll. Genau hier greift die Versicherung ein und ersetzt den Schaden. Auf diese Weise bleibt das Vermögen des Versicherungsnehmers geschützt. Doch eine Haftpflichtversicherung von heute bietet noch viel mehr.

Factbox

  • Ein Versicherungsvergleich bringt eine Übersicht über Preis und Leistung.
  • Die Zusatzbausteine sollten ebenfalls immer genau unter die Lupe genommen werden. Forderungsausfalldeckung sowie Schadenübernahme in den Fällen, bei denen deliktunfähige Kinder Verursacher sind, sollten hier in keinem Fall fehlen.

Mit einem Vergleich viel Geld sparen

Auch wenn eine Haftpflichtversicherung als notwendig erachtet wird, so gibt es eine Menge Menschen, die keine Absicherung dieser Art besitzen. Wenn diese Menschen einen Schaden verursachen und dann auch noch mittellos sind, dann muss der Geschädigte auf den Schadenersatz verzichten. Falsch, denn mit der richtigen Versicherung kann er sich auch dagegen absichern. Der benötigte Zusatzbaustein in der Versicherung nennt sich Forderungsausfalldeckung. Es empfiehlt sich daher vor dem Abschluss der Versicherung darauf zu achten, ob dieser Baustein bereits enthalten ist oder sich zu buchen lässt. Daher ist es enorm wichtig, zunächst einmal einen sorgfältigen Vergleich der einzelnen Versicherungsanbieter durchzuführen. Auf diese Weise bekommt man einen Überblick über die Preise und Leistungen der entsprechenden Haftpflichtversicherungen.

Schadensersatzansprüche gründlich prüfen

Schadenersatzansprüche können häufig sehr hoch ausfallen und freut es einen, wenn dieser von der Versicherung übernommen wird. Doch es kann auch geschehen, dass die Versicherung die Regulierung des Schadens ablehnt. Diese prüft nämlich zunächst einmal, ob er Anspruch gegen den Versicherungsnehmer auch berechtigt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann wird der Anspruch auf Schadenersatz nicht nur einfach abgelehnt. Die Durchsetzung der Ablehnung wird von der Versicherung sogar vor Gericht verteidigt. So ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung indirekt auch ein Abschluss für eine bedingt nutzbare Rechtsschutzversicherung. Dies sollte im Schadenfall immer beachtet werden.

Kommentare