Foto: Shutterstock.com

Was muss man bei einem Kredit beachten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:42
Dass die Nachfrage nach Krediten immer häufiger wird, hängt nicht nur mit günstigen Zinsen ab.

Dass die Nachfrage nach Krediten immer häufiger wird, hängt nicht nur mit den derzeit günstigen Zinsen zusammen. Vielmehr sind Kreditnehmer nicht mehr in der Lage, von ihrem Einkommen Geld zur Seite zu legen und aus ihrem Ersparten heraus eine Anschaffung zu leisten.

Auch wenn es für die Bewilligung eines Konsumentenkredites keine außergewöhnlich hohen Hürden für den Kreditnehmer zu überwinden gilt, so muss dennoch auf einige Punkte geachtet werden:

  • wird ein Kreditangebot besonders beworben, so gelten die Konditionen oftmals nur dafür
  • lange Laufzeit bedeutet mitunter einen höheren Zins
  • bei einer langen Laufzeit oftmals der Abschluss einer Restschuldversicherung verpflichtend
  • es wird lediglich der Nominalzinssatz angegeben, somit werden die wahren Kosten des Kredits verschleiert
  • Raten immer pünktlich und regelmäßig zahlen, da sonst Kreditkündigung mit Vollstreckungsmaßnahmen droht

Allerdings vergeben Banken nicht blindlings Kredite, sondern die Kreditnehmer müssen als Voraussetzung erfüllen: 

  • gute Bonität, d. h. kein negativer Schufaeintrag 
  • vor Kreditvertragsabschluss Konditionen der einzelnen Anbieter miteinander vergleichen; auch Online-Anbieter mit hineinnehmen
  • im Finanzierungsgespräch monatliches Einkommen durch Vorlage von Gehaltsbescheinigungen oder Steuerbescheid nachweisen
  • Ratenhöhe der individuellen Finanzsituation anpassen, notfalls längere Kreditlaufzeit vereinbaren
  • im Kreditvertrag Sondertilgungsmöglichkeiten vereinbaren, auch wenn diese unter Umständen nicht genutzt werden

  1. Ganz abgesehen davon, dass Konsumentenkredite täglich zu hundertfach vergeben werden, ist die Bewilligung für den jeweils einzelnen Kreditnehmer immer etwas Besonderes, da ihm durch die Ratenzahlung für eine gewisse Zeit ein geringeres monatliches Budget verbleibt. 
  2. Allerdings kann grundsätzlich gesagt werden, dass jeder Kreditnehmer, der ein entsprechend hohes Nettoeinkommen jeden Monat erwirtschaftet und über eine saubere Schufa verfügt, keine Probleme mit der Kreditbewilligung bekommen wird.
  3. Er sollte allerdings bei der Auswahl des Kreditgebers die Konditionen miteinander vergleichen und auch auf Online-Anbieter zugehen, die in der Regel einen günstigeren Zinssatz anbieten als die filialgeführten Banken. Zudem sind Online-Kredite meist flexibler wenn es darum geht, den Kredit vorzeitig abzulösen oder eine Laufzeit zu vereinbaren, die über das normale Maß hinausgeht. Hier wird in der Regel von den Filialbanken der Abschluss einer Restschuldversicherung erwartet, die bei Online-Anbietern freiwillig ist. 
  4. Auf alle Fälle ist seitens des Kreditnehmers die pünktliche und regelmäßige Zahlung der Raten zu beachten, da sonst der Kredit gekündigt werden kann und die Restschuld sofort fällig wird. Die Folge ist zudem, dass die Kreditkündigung der Schufa gemeldet wird mit der Konsequenz, dass eine erneute Kreditbewilligung wenn überhaupt nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist.

Kommentare