Foto: Shutterstock.com

Weihnachtsgeschenke richtig umtauschen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Alle Jahre wieder gibt es die gleichen Probleme, nachdem die Geschenke ausgepackt worden sind.

Alle Jahre wieder gibt es die gleichen Probleme, nachdem die Geschenke ausgepackt worden sind. Die Klamotten wollen nicht passen, das Geschenk gefällt nicht oder man hat es bereits. Das Geschenk umzutauschen oder es gegen Bargeld zurückzugeben stellt sich für viele als Lösung, doch dabei muss einiges beachtet werden.

Bitte beachten

  • Eine einmal im Geschäft erworbene Sache, muss der Verkäufter nicht ohne Weiteres zurücknehmen, gibt es keinen speziellen Grund.
  • Von CDs, DCds oder Ähnliches darf niemals die Versieglung entfernt werden, da sie dann nicht mehr zurückgenommen werde.

 

Tipp:

  • Lassen sich die Geschenke nicht umtauschen oder zurückgeben, kann man diese auch weiterverschenken oder online z.B. bei Ebay verkaufen. 

Geschenke umtauschen

Kauf in Geschäften

  1. Zu beachten ist, dass viele Geschäfte keine Ware zurücknehmen.
  2. Wieder andere nehmen Ware zurück, ersetzen jedoch nicht den Kaufpreis, sodass sich die Ware nur in eine andere Größe umtauschen lässt oder man sich etwas anderes für denselben Preis auswählt.
  3. Besteht ein Umtauschrecht, muss hier auf jeden Fall der Kassenbon mitgenommen werden.
  4. Auch darf die Ware keine Flecken oder Mängel aufweisen.
  5. Wichtig ist auch, dass die Kleidung zwar probiert werden darf, sie jedoch keine Gebrauchsspuren, wie Deoflecken oder Ähnliches aufweisen darf.
  6. In manchen Fällen müssen auch eventuell abgerissene Preisschilder beigelegt werden.

Kauf beim Versandhandel

  1. Hier wird dem Käufer ein Rückgaberecht von 14 Tagen gewährt ohne Angabe von Gründen für den Umtausch.
  2. Dabei erhält man den kompletten Kaufpreis zurückerstattet.
  3. Auch das Porto für die Rücksendung nicht bezahlt werden.
  4. Einfach die Ware wieder einpacken (meistens ist Rücksendungsschein vorhanden, ansonsten anrufen und einen verlangen) und einen Zettel beilegen auf dem steht: ,,Hiermit trete ich vom Kauf zurück''.
  5. Möchte man auf Nummer sicher gehen, sollte man das Paket er Einschreiben zurücksenden.

Umtausch bei Mängeln/Beschädigungen/Fehlen

  1. Funktionieren Elektrogeräte nicht oder fehlt ein Zubehör hat man hierbei eine Garantie und ein damit verbundenes Umtauschrecht von 2 Jahren.
  2. Auch hier ist das Mitbringen der Quittung pflicht und auch vom Verpackungsmaterial.
  3. Zu beachten ist, dass hierbei meistens nur ein Umtausch desselben Produktes möglich ist.

Kommentare