Foto: Shutterstock.com

Weihnachtsgeschenke switchen? - So klappt der Umtausch

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Manchmal liegt man auch einfach mal daneben, bei der Geschenkeauswahl.

Wann immer die weihnachtliche Atmosphäre im Anmarsch ist, steht jeder einzelne von uns vor der Frage, ob die extra für das Fest der Liebe eingekauften Geschenke für Freunde und Familie überhaupt deren Wünschen und Vorlieben entsprechen. Spätestens am heiligen Abend, dem Moment des Beisammenseins und dem Auspacken der Geschenke kann es dann schnell mal zu unangenehmen Situationen kommen: Das Geschenk gefällt nicht! Warum aber weder der Käufer noch der Beschenkte verzweifeln müssen, wird hier anhand verschiedener Schritte gezeigt, die das Weihnachtsfest im Notfall dann doch noch retten können.

  • Laut mehreren Umfragen stieg das Interesse, seine erhaltenen Weihnachtsgeschenke umzutauschen oder gar bei dem Onlineauktionshaus Ebay für mehrere Euros zu versteigern, in den vergangenen Jahren erstaunlich an.
  • Möglicherweise helfen diese Zeilen jetzt genau denjenigen, die vorgehabt haben auch ihr erhaltenes Geschenk in den nächsten Tagen wieder loszuwerden, aber kein schlechtes Gewissen haben zu müssen... Ihr seid nicht allein!

Um ein Geschenk erfolgreich und ohne größere Komplikationen umtauschen bzw. tauschen zu können werden folgende Dinge vorausgesetzt:

  • Der Laden, indem das Geschenk für einen käuflichen Preis erworben wurde
  • Der Kassenzettel, der den Kauf der oder des Geschenkes bestätigt
  • Redegewandtheit
  • Eventuell einen Tauschpartner
  • ... und natürlich einen kleines Fünkchen Glück.

Weihnachtsgeschenke switchen

Es gibt unterschiedliche Methoden, dass Weihnachtsgeschenk, welches man am heiligen Abend unter dem Weihnachtsbaum vorfand, umzutauschen.


Die erste Methode ist der Umtausch des Artikels in direktes Geld:

  1. Zu erst einmal ist es wichtig den Freund zu kontaktieren, der Dir das Geschenk übergeben hat. Der Grund dafür ist ganz einfach: Dieser Freund hat eventuell noch die Quittung von dem Einkauf bei dem er das Geschenk für Dich gekauft hat. In der Regel ist ein Umtausch in direktes Geld nur mit einem Kassenbon möglich, aber möglicherweise erreichst Du auch denselben Effekt, indem Du Deine sagenumwobene Redegewandtheit zum Einsatz bringst.
  2. Wenn Du den Kassenzettel Deines Freundes hast könnt ihr alleine oder zu zweit in das Geschäft gehen indem Dein Freund den Artikel käuflich erworben hat.
  3. Lasst dabei auf keinen Fall das Geschenk ausversehen zu Hause liegen, sonst ist ein Umtausch leider nicht möglich.
  4. Gehe zur Kasse und stelle Dich an. Sobald Du an die Reihe kommst, nimm ein Gespräch mit dem Kassierer auf und erläutere ihm oder ihr weswegen du hier bist. Er oder sie wird dann nach dem Kassenzettel fragen, den Du ihm dann überhändigst.
  5. Und schon solltest Du bzw. Dein Freund sein Geld wieder haben.
  6. Jetzt könnt Ihr ja eventuell gemeinsam nach einem passenden Geschenk suchen - Viel Spaß und Glück dabei!


Eine weitere Möglichkeit bei dieser Variante wäre, das Geschenk mit dem Kassenzettel wieder abzugeben und sich statt des Geldes einen Gutschein in dem jeweiligen Geschäft ausstellen zu lassen.

 

Oder aber auch Auktionshäuser:

  • Wer aber sein Geschenk ganz still und heimlich loswerden möchte, geht entweder auf Ebay und bietet den Artikel dort zum Verkauf an oder besucht den nächsten Flohmarkt.
  • Bei einer der beiden Varianten findet sich bestimmt ein Interessent des verhassten Geschenks, viel Erfolg!

Kommentare