Foto: Shutterstock.com

Wie macht man eine Steuererklärung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:42
Um eine Steuererklärung richtig auszufüllen, gehören die unterschiedlichsten Unterlagen dazu.

Der Großteil der Arbeitnehmer, aber auch ein Teil Rentner und Pensionäre, sind verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Dabei kann der Einzelne noch Geld vom Finanzamt herausbekommen, weil er im Lauf des vergangenen Jahres zu viele Steuern bezahlt hat. Natürlich gibt es auch die andere Seite einer Steuererklärung, denn dann muss nachgezahlt werden. Alle Personen, die Arbeitslohn und Lohnersatzleistungen bezogen haben müssen eine Steuererklärung abgeben. Das trifft auch auf Ehepaare zu, wenn einer nach der Steuerklasse 5 oder 6 besteuert wurde. Beinhaltet die Steuerkarte einen Freibetrag, ist ebenfalls eine Steuererklärung abzugeben.
Als Abgabetermin gilt der 31.5. des Folgejahres für Personen, die diese selbst einreichen. Bei Inanspruchnahme eines Lohnsteuerhilfevereins oder eines Steuerberaters verlängert sich die Frist bis 31.12. des Folgejahres und kann noch durch eine Beantragung einer Fristverlängerung herausgeschoben werden. Personen, die freiwillig eine Steuererklärung abgeben, haben dazu 2 Jahre Zeit.

  • Um eine Steuererklärung richtig auszufüllen, gehören die unterschiedlichsten Unterlagen dazu. Erstens einmal sollte man schon im laufenden Jahr alle Belege sammeln, die man eventuell von der Steuer absetzen kann. 
  • Diese sollte man schon sortieren und abheften, dann muss man diese Arbeit nicht erst nachträglich durchführen. Zu den Belegen zählen Quittungen für Arzneimittel, Kosten die für ein Arbeitszimmer und die dazugehörige Tätigkeit entstehen und Telefonkosten. 
  • Außerdem Kosten für Arbeitskleidung, wie Neuanschaffung, Reparatur und Wäsche, Werbungskosten, zweiter Wohnsitz und sonstige außergewöhnliche Ausgaben. 
  • In einer Steuererklärung können auch Kosten für Haftpflichtversicherungen und Lebensversicherungen geltend gemacht werden. Vergessen sollte man nicht, nachträglich Unterlagen für Freibeträge einzureichen, wenn diese noch nicht auf der Lohnsteuerkarte stehen.

  1. Zu einer Steuererklärung gehörten mehrere Anlagen, die aber nicht alle für jeden gelten. Und zu den meisten Anlagen ist eine passende Ausfüllerklärung vorhanden. Bei verheirateten Personen wird unterschieden, ob man eine Gesamtveranlagung oder eine einzelne Steuererklärung abgibt. 
  2. Auf jeden Fall muss eine Steuererklärung vor der Abgabe beim Finanzamt unterschrieben werden.
  3. Eine Steuererklärung kann man in Form von Papier einreichen oder man nutzt ein Lohnsteuerprogramm bzw. die Hilfe eines Steuerberaterbüros.

Kommentare