Foto: Shutterstock.com

Hitzefrei - Ab wann ist das möglich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Im Sommer übersteigen Räumlichkeiten der Schule oftmals die idealen Temperaturen...

Hitzefrei bei Hitzewelle - gibt's das überhaupt? Unterrichtsräume haben idealerweise zwischen 20 und 22 Grad. Sporthallen, Treppenhäuser, Toiletten- und Duschräume haben idealerweise nur 18 Grad Celsius. Doch was, wenn diese Temperaturen enorm überschritten werden - und das schon am Vormittag? Gibt es "Hitzefrei" wirklich, oder handelt es sich dabei nur um einen Mythos?

  • Gesetzliche Regelung gibt es keine.
  • Es gibt aber häufig schulinterne Anweisungen, die befolgt werden.

Infos zum Thema "Hitzefrei"

  • Wenn um 10 Uhr morgens die Außentemperatur im Schatten über 25 Grad Celsius liegt, wird oftmals „Hitzefrei“ gegeben.
  • Allerdings liegen hier keine Gesetzlichen Richtlinien vor.
  • Das kann jede Schule für sich selbst entscheiden wie sie möchte.
  • In manchen Ländern - z.B. in Rheinland-Pfalz - ist "Hitzefrei" durch die Ganztagsschulen mittlerweile abgeschafft.
  • Es darf hier kein unterrichtsfrei vor 16 Uhr mehr geben.
  • Sobald du den ersten Bildungsweg abgeschlossen hast, gilt kein Hitzefrei mehr.
  • Das tritt ein wenn du Studierst, Fachhochschule oder Fachschule besuchst. Also quasi nach der 9ten Klasse.

Kommentare