Foto: Shutterstock.com

Job im Tourismusbereich finden? - So klappt's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Um den richtigen Job im Tourismus zu finden braucht man eine gute Ausbildung und Einsatzbereitschaft

In der Tourismusbranche arbeiten bedeutet viel sehen, mobil zu sein, fremde Länder und Kulturen kennenlernen, sich begeistern lassen und immer neue Abenteuer erleben. Gerade junge und jung gebliebene Menschen suchen einen Job in der Tourismusbranche. Bei diesem Traumjob hat man bereits zum Start in die Karriere die Wahl der Qual, da es zahlreiche Berufe gibt, die zu diesem Bereich gehören. Besonders in der Touristikbranche gibt es vielfältige Karriereperspektiven. Um die richtige Wahl zu treffen, ist es wichtig sich zu überlegen, wo Interessen und Begeisterung am stärksten vertreten sind. Es steht die Entscheidung zwischen einer Ausbildung in der Reisebranche wie Reiseverkehrsmann/frau oder der Gastronomie wie Koch/Köchin, Hotelfachfrau/Hotelfachmann oder Flugbegleiter/in.

  • Die Branche ist so vielseitig, dass sie auch für Quereinsteiger Chancen bietet. Physiotherapeuten haben gute Möglichkeiten im aufsteigenden Gesundheitstourismus oder als Einzelhandelskaufmann in einem Duty Free Shop. 
  • Die Tourismusbranche hat sich so stark entwickelt, dass sie neue Berufe wie Fachkraft für Veranstaltungstechnik etablieren konnte. Fachhochschulen und Universitäten haben die Entwicklung erkannt und bieten beispielsweise Eventmanagement, Messe und Kongresswirtschaft und Messemarketing an.

 

  • Die Tourismusbranche gehört seit Jahren zu den wichtigsten Wachstumsbranchen. Dies bedeutet, dass es immer wieder Bedarf an guten Fachkräften der Branche gibt. Die Tourismuswirtschaft gehört zu den größten Ausbildern in Deutschland.
  • Nach einer guten Ausbildung gibt es zahlreiche Möglichkeiten Arbeit zu finden. Anbieter sind Reisebüros, Reiseveranstalter, Flughäfen und Gesellschaften aber auch Restaurant, Hotels oder Eventmanagements.

 

Wichtige Tipps

  • Die Anforderungen sind jedoch immer gleich. Man braucht eine abgeschlossene gute Ausbildung oder Abschluss eines Studiums. 
  • Gute Optionen zu einer Karriere im Tourismusbereich sind Praxisorientierung durch eine klassische Berufsausbildung oder einen berufsbegleitenden und dualen Studiengang
  • Um wirklich Karriere zu machen, sollte man sich so früh wie möglich für eine Richtung entscheiden. Je besser die Spezialisierung um so geradliniger die Karriere. Bei der richtigen Wahl helfen ergänzende Praktika. Nicht nur abwechslungsreich, sondern auch um vielseitig Erfahrungen zu sammeln, wäre ein Auslandsaufenthalt ratsam.
  • Um keine späteren Überraschungen zu erleben, sollte man sich im Klaren sein, dass gerade in der Tourismusbranche oft am Wochenende und an Feiertagen gearbeitet.
  • Da die Tourismusbranche zu einem Dienstleistungsbetrieb gehört, sollte man die Bereitschaft haben Kunden, Gäste und Interessenten zuvorkommend bedienen zu wollen.
  • Trotz der der vielen schönen Seiten ist es eine harte Arbeit, welche nur mit unermüdlichem Engagement wirklich persönlichen Erfolg bringt. Unerlässlich ist es Flexibilität zu zeigen, teamfähig zu sein und über sehr gute Fremdsprachenkenntnisse zu verfügen.

Kommentare