Foto: Shutterstock.com

Leistungsstipendium bekommen? - Das musst du erreichen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Ein Stipendium ist ein wesentlicher Teil...

Ein Stipendium ist ein wesentlicher Teil der Begabtenförderung und eine finanzielle Unterstützung für Studenten, Schüler, Jungendwissenschaftler oder Künstler. Genehmigt werden sie auf Grund von besonders guten Leistungen in der Schule, im Studium oder aus sozialen Kriterien.


Hier eine Auflistung von Stiftungen mit Begabtenförderung:

Bundesbildungsministerium:

  • Stipendienprogramm 'Aufstiegsstipendium'

Konfessionelle Förderung:

  • Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst

Politische Förderung:

  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Hans-Seidel-Stiftung
  • Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Heinrich-Böll-Stiftung

Unabhängige Förderung:

  • Studienstiftung des Deutschen VolkesKonrad-Adenauer-Stiftung
  • Heinrich-Böll-Stiftung

Unabhängige Förderung:

  • Studienstiftung des Deutschen Volkes

  1. Wenn du der Meinung bist, dass du die nötigen Voraussetzungen mitbringst, kannst du dich schriftlich bei einer der Stiftungen mit Begabtenförderung bewerben.
  2. Meist musst du der Bewerbung ein Gutachten von einem Dozenten (Lehrer oder Professor) vorlegen.
  3. Anschließend folgen dann Auswahlgespräche. Für manche Stipendien kann man sich allerdings nicht bewerben, sondern muss vorgeschlagen werden.
  4. Genauso verschieden wie die verschiedenen Stiftungen sind auch die Auswahlverfahren für Bewerber. Alle haben allerdings gemeinsam, dass du überdurchschnittlich gute Leistungen / Noten haben solltest.
  5. Wichtig ist auch oft die Begeisterung für politische oder soziale Einrichtungen.
  6. Das bedeutet, dass du ehrenamtlich in einer sozialen Einrichtung arbeitest, einer Partei angehörst oder dich in der Kirche engagierst.
  7. Die Höhe des Stipendiums richtet sich nach dem jeweiligen BAFÖG Satz und der kann von Bundesland zu Bundesland variieren.
  8. Der große Vorteil der Begabtenförderung ist aber, dass du es nicht, wie beim BAFÖG, zurückzahlen musst.
  9. Natürlich muss man in vielen Fällen auch Gegenleistungen erbringen, wie die Teilnahme an angebotenen Seminaren um erworbenes Wissen aus zu tauschen.
  10. Das Dokumentieren der Studienfortschritte ist ebenfalls für die Stiftungen wichtig, denn so können sie ihren Mitgliedern belegen wo das Geld eingesetzt wird und gewinnen auf diesem Weg auch neue Investoren.
  11. Stipendien werden in der Regel für zwei Jahre vergeben, können aber zweimal um ein halbes Jahr verlängert werden.

Kommentare