Foto: Shutterstock.com

Leumundszeugnis in Berlin beantragen? - Anforderungen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Der Begriff "Leumundszeugnnis" ist heute im offiziellen Sprachgebrauch nicht mehr weit verbreitet.

Der Begriff "Leumundszeugnis" ist heute im offiziellen Sprachgebrauch nicht mehr weit verbreitet. Das Ganze nennt sich heute vielmehr "polizeiliches Führungszeugnis". Ein solches wird immer dann benötigt, wenn man seine strafrechtliche Unbescholtenheit nachweisen muss.

Anforderungen

Wo kann man ein Leumundszeugnis beantragen? Welche Voraussetzungen gibt es?
Wenn man ein Leumundszeugnis beantragen möchte, so sind die Bürgerämter dafür zuständig. Voraussetzung ist, dass man in Berlin mit einer Wohnung gemeldet ist oder sich dort gewöhnlich aufhält. Bürger eines Mitgliedsstaates der EU können auch ein sogenanntes europäisches Leumundszeugnis beantragen, in dem auch die Angaben des Strafregisters ihres Heimatlandes mit integriert sind. Antragsberechtigt ist grundsätzlich jede Person über 14 Jahre, bei Minderjährigen auch der gesetzliche Vertreter. Bei volljährigen Personen, die einen gesetzlichen Vertreter haben, ist nur dieser antragsberechtigt.

Wie ist der Antrag zu stellen?
Der Antrag ist persönlich zu stellen. Nur im Ausnahmefall ist eine schriftliche Beantragung möglich.

 

Was ist vorzulegen?
Vorzulegen sind der Personalausweis oder Reisepass sowie eventuell die Anschrift der Behörde, die das Führungszeugnis verlangt. Bei einem Antrag auf ein erweitertes Führungszeugnis muss zudem das entsprechende Schreiben der anfordernden Behörde vorgelegt werden.

Wie lange dauert die Bearbeitung?
Dieses wird dann in der Regel innerhalb von zwei Wochen erstellt und an den Antragsteller übersandt. Soll es bei einer Behörde vorgelegt werden, so erhält diese das Führungszeugnis.

Was kostet das Führungszeugnis?
Es kostet 13 Euro (ein europäisches Leumundszeugnis 17 Euro), die bei nachgewiesener Bedürftigkeit erlassen werden können.

Wer ein Leumundzeugnis beantragen oder sich näher informieren möchte, der findet auf dieser Webseite hilfreiche Informationen: http://tinyurl.com/qfeed5y.

Kommentare