Foto: Shutterstock.com

Mit ebay reich werden? So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Wenn Du mit ebay reich werden möchtest, dann ist dies tatsächlich mit jeder Menge harter Arbeit...

Wenn Du mit Ebay reich werden möchtest, dann ist dies tatsächlich mit jeder Menge harter Arbeit und auch Durchhaltevermögen möglich. Denn ebay bietet viele Vorteile für Dich als Unternehmensgründer, erfordert allerdings auch Einiges an Energie und Enthusiasmus. Wenn Du aber nicht scheust, Arbeit zu investieren und Dein eigenes Unternehmen ohne große Investitionen in eine Ladengeschäft und Werbung zu starten, dann ist Ebay eine interessante Alternative.

Wenn Du  mit ebay reich werden willst, dann ist ganz wichtig, dass Du die Grundprinzipien des Einzelhandels verstehst und umsetzt. Deshalb sind die folgenden Dinge wichtig:

  • Fachwissen in einem Bereich oder eigene Produkterfahrung
  • Ebay ist ja eine Verkaufsplattform, die für Dich nach Einstellung der Artikel automatisiert die Gebote entgegennimmt und auch eine Zahlungsplattform anbietet.
  • Aus diesem Grund ist der Einstieg relativ einfach. So könntest Du als noch nicht gewerblicher Händler zwei, drei Artikel verkaufen und die Grundprinzipien des Handels lernen: Der Deckungsbeitrag aus dem Produktverkauf abzgl. deinem Einkaufspreis muss die sonstigen Kosten decken und wenn es geht auch Deine eigene Arbeitszeit honorieren.
  • Bei Ebay bekommen die Produkte die meisten Klicks, die sehr gut inklusive aller Detailinformationen beschrieben sind und auch ansprechend fotografiert sind.
  • Dazu solltest Du Fachwissen oder eine eigene Produkterfahrung mitbringen.
  • Beim Fotografieren solltest du eine gute Beleuchtung auswählen und die Details des Produktes in einigen Fotos darstellen.

Die ersten Produkte liefern Zahlen

  1. Bei den ersten Produkten lernst Du die verschiedenen, kaufmännischen Grundzüge des Handelsgeschäfts kennen.
  2. Zudem machst Du Dich mit der Gebührenstruktur von Ebay vertraut.
  3. Diese besteht ja aus Kosten schon alleine für das Einstellen des Artikels in das System und weitere Zuschläge für Sonderleistungen - diese werden unabhängig vom Verkaufserfolg berechnet. Dann gibt es noch eine prozentuale Gebühr.
  4. Schnelldreher oder exklusive Ware?
  5. Wie im stationären Einzelhandel auch gibt es ganz unterschiedliche Erfolgsstrategien.
  6. Manche ebay Händler machen jede Menge Umsätze mit sehr kleinpreisigen Schnelldrehern.
  7. Dies sind Artikel weit unter 20 Euro, die in großer Menge verkauft werden.
  8. Dies bedeutet aber jede Menge Pakete und Versandaufwand.
  9. Andere ebay Händler setzen auf den Hobbymarkt oder die Spezialisierung.
  10. Dort gibt es Artikel oder Zubehör, die sonst fast nirgends zu finden sind.
  11. Allerdings solltest Du - wenn Du dann wirklich gewerblicher Händler wirst - immer auf die schnelle Alterung bzw. den Saisonwechsel von Produkten achten.
  12. Du solltest also schon eine Idee haben, wo Du Spitze sein möchtest!

Fazit

  1. Das Wichtigste ist aber Durchhaltevermögen und die Bereitschaft sowohl umsatzstarke Phasen, als auch Durststrecken zu überwinden.
  2. Deshalb fangen viele Menschen auch nebenberuflich mit dem Handel von Artikeln bei ebay an.
  3.  Sie behalten in Vollzeit oder auch Teilzeit ihren bisherigen Beruf und verkaufen nebenbei bei ebay.
  4. Dann entwickeln sie ein Gefühl für die erzielbaren Renditen und Umsätze.
  5. Denn der große Vorteil von ebay ist die bereits feststehende Software- bzw. IT-Umgebung. Damit kann beinahe jeder zum Händler werden und die Talente ausprobieren.
  6. Und viele der bei ebay als "Powerseller" bezeichneten großen Händler haben relativ klein mit einigen wenigen Artikeln angefangen.

Kommentare