Foto: Shutterstock.com

Politiker werden? - Das muss man beachten!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Wie wird man die "neue" Angela Merkel?

Als Politiker verdient man mit dem Vertreten seiner Meinung und den eignenen Einstellungen eine Menge Geld. Auch wenn der Beruf in der Gesellschaft nicht gerade den besten Ruf hat, so hat er dennoch seine Vorteile. Wie du zum Politiker wirst, ob du eine Ausbildung oder ein Studium brauchst, kannst du hier lesen:

  • Du musst keine besondere Ausbildung absolvieren, um Politiker zu werden, aber du solltest gern vor Leute reden.
  • Du wirst auch eine Menge Gegenstimmen hören, daher ist Selbstbewusstsein wichtig.
  • Um ganz nach oben zu kommen, spielen Beziehungen eine wichtige Rolle. Aber diese kannst du dir im Laufe aufbauen.
  • Laut Gesetz darf jeder Volljährige Politiker werden, aber ohne das eingebürgerte Hocharbeiten wirst du kaum erfolgreich sein.
  • Es gibt auch ein sog. "Studium der Politikwissenschaft". Dort werden dir Grundkenntnisse vermittelt, die später sehr nützlich sind. Aber Pflichtvoraussetzung ist ein solches Studium keineswegs.

  1. Zuerst solltest du dich einer Jugendgruppe deiner Partei anschließen. diese gibt es zum Beispiel an Hoschschulen.
  2. Für die passende Organisation informierst du dich am besten bei den jeweiligen Parteien (z.B. im Internet oder den Politikern direkt).
  3. Ab jetzt geht es Stufe für Stufe nach oben.
  4. Am besten du machst frühzeitig eine Rhetorikausbildung. Sicheres Auftreten und selbstbewusstes Reden vor Menschen ist äußerst wichtig.
  5. Wenn du dich bereit fühlst, dann kandidier doch für den Rat in der Stadt. Hier kannst du noch mehr bewegen.
  6. Ab hier kannst du dich für Stellen in der Bundesebene umsehen.
  7. Um die richtigen Entscheidungen zu treffen, solltest du das nötige Fachwissen mitbringen, beispielsweise durch Berufserfahrung oder ein Stuidum.
  8. Außerdem solltest du versuchen, nah am Bürger zu bleiben, um Sympathiepunkte zu sammeln. Außerdem, was nützt ein Politiker, der nur für sich selbst entschiedet?

Kommentare