Foto: Shutterstock.com

Präsentationsangst besiegen? - Hilfreiche Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Eine der größten Phobien ist die Präsentationsangst.
Vielen wird bereits bei dem Gedanken daran vor anderen Menschen etwas vorzutragen schlecht, sie beginnen damit zu schwitzen und fürchten zu versagen. Oftmals bleibt diese Angst - ohne ein Training - ein Leben lang und verschlimmert sich sogar. Die einzige Möglichkeit der Besserung ist es sich der Angst zu stellen und sich dabei einiger Tipps und Tricks zu bedienen.

  • Solltest du Feedback erhalten, nimm dieses positiv an und nutze es, um beim nächsten Mal etwas zu verbessern.
  • Dies bezüglich hilft es nach der Präsentation gezielt zu fragen, wie es den Leuten gefallen hat, ob sie es interessant fanden etc., da du auf diese Weise nicht befürchten musst versagt zu haben.
  • Um deine Angst unter Kontrolle zu bekommen, solltest du so oft wie nur möglich etwas präsentieren, vor Publikum sprechen usw.
  • Abhängig vom Thema kannst du auch 1-2 kleine witzige Kommentare einbauen, das Publikum lacht und du fühlst dich entspannter.

Hilfreiche Hinweise und Tipps

Angst eingestehen

  • Als Erstes ist es wichtig, dass du akzeptierst, unter einer Präsentationsangst zu leiden und verstehst, dass diese viele Menschen haben.
  • Du solltest dich keinesfalls unter zu viel Druck setzen, sondern lieber versuchen mit kleinen Schritten gegen deine Angst anzukommen.

Organisation ist alles

  • Um Stress zu vermeiden, ist es enorm wichtig, dass du gut vorbereitet bist und alles organisiert ist.
  • Strukturier deine Rede, unterstreich das Wichtigste, heb Anderes farbig hervor usw.
  • Indem zu z.B. Power Point oder Blätter benutzt, fühlst du dich sicherer in dem was du sagst, da dies zusätzlich mit Bildern unterstützt wird.
  • Zudem verhinderst du dadurch, dass du den Faden verlierst, da du notfalls auch spontan etwas zu dem Gezeigten sagen kannst.

Übung macht den Meister

  • Bevor du deine Präsentation hältst, solltest du das Vortragen z.B. vor dem Spiegel üben.
  • Wenn du allein bist, füllst du dich sicher und vor dem Spiegel kannst du erkennen, wie du wirkst.
  • Für ein ehrliches Feedback ist es hilfreich die Präsentation vor deiner Familie und Freunden zu halten.
  • Diese können dir Tipps geben und du wirst bei diesem ersten Vortragen nicht ganz so nervös sein.
  • Beim richtigen Vortragen wirst du zudem viel entspannter sein, wenn du weißt, dass du alles beherrschst.

Positives Denken

  • Die Angst vor einer Präsentation kommt meistens daher, dass viele befürchten zu versagen, ausgelacht zu werden oder Ähnliches.
  • Deshalb ist es wichtig, dass du dir Mut einredest, dich selbst stärkst und nicht das Schlimmste befürchtest.

Angespanntheit durch Sport lösen

  • Eine häufige Ursache für Angst ist zudem Angespanntheit, welche du durch etwas körperliche Betätigung lösen kannst.
  • Stretching oder kurzes Joggen vor dem Vortrag entspannt dich und du beginnst gelassener.

Kommentare