Foto: Shutterstock.com

Selbstständig machen ohne Eigenkapital - Geht das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:54
Wer sich selbständig machen will muss eine Durststrecke überwinden.

Die Frage der Selbständigkeit stellt sich derzeit für sehr viele Menschen, da in vielen pyramidalen Großunternehmen nicht mehr wirklich Platz für kreative Köpfe ist und zudem die Selbständigkeit jede Menge Chancen bietet. Insbesondere die Engagiertesten einer Berufsgruppe nehmen den oftmals ungewissen Weg des Unternehmertums in Angriff. Doch dieser hat leider ein paar Tücken.

  • Ohne Eigenkapital gerät der Jungunternehmer sehr schnell in die Spirale aus Krediten und Zinsen.

  • Eigenkapital für die Lebenshaltungskosten von 6 Monaten
  • Reserve für anfängliche Verluste

  1. Grundsätzlich ist es sehr schwierig, ein Unternehmen ohne Eigenkapital zu gründen. Denn für Mietzahlungen, Maschinenparks und evtl. notwendige Zuarbeiter oder Verkaufspersonal fallen praktisch sofort Kosten an. 
  2. Dahingegen dauert es oftmals 3 Monate bis über ein Jahr bis ein solider Kundenstamm aufgebaut ist und die Anlaufverluste überwunden werden.
  3. Auch werden Sozialabgaben in Form der Krankenversicherung sofort mit einem vergleichsweise hohen Mindestbetrag von monatlich beinahe 300 Euro fällig (bei der gesetzlichen Rentenversicherung). 
  4. Wer also ein Unternehmen beginnt, der sollte seine Lebenshaltungskosten für 6 bis 12 Monate  und die Krankenversicherung abdecken können. Hinzu kommt als gedankliche Mindestreserve noch ein Teil der variablen Betriebskosten.
  5. Auch wenn manche Banken Gründungsdarlehen vergeben, so sollte jeder der einen Betrieb mit Büroräumen und Personal benötigt in etwa diese gedankliche MIndestreserve haben. 
  6. Etwas besser sieht dies bei Menschen aus, die einer freiberuflichen Tätigkeit (wie z. B. dem Journalismus) nachgehen möchten. Dort reicht dann ein Internet-Anschluss und eine geeignete berufliche Qualifikation zum Start.
  7. Wie bereits im Titel geschrieben würde ich davon abraten, sich ganz ohne Eigenkapital selbständig zu machen. Denn bei einer Fremdfinanzierung kommen zusätzliche Finanzierungskosten hinzu, die die betriebswirtschaftliche Lage noch weiter belasten können.
  8. Wenn es irgendwie möglich ist könnte man ja eine andere Variante der Selbständigkeit wählen: Eine berufliche Herausforderung in Teilzeit annehmen (beispielsweise 3 volle Tage) und den Rest der Woche dem eigenen Unternehmen widmen.

Kommentare