Foto: Shutterstock.com

Urlaub während der Probezeit? - So verhandelst Du richtig

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Es ist normalerweise nicht üblich, dass du während der Probezeit Urlaub bekommst.
Es gibt aber natürlich viele Gründe, warum du auch trotzdem eine Auszeit benötigst. Vielleicht ist die Arbeit so stressig, dass du einfachmal für ein paar Tage den Kopf frei bekommen willst oder du hast eine neue Freundin oder einen neuen Freund und willst die erste Zeit deiner Beziehung so richtig genießen.

Es kann natürlich auch sein, dass du überhaupt keinen Spaß an deiner neuen Tätigkeit findest und Du die Zeit dazu nützen willst, dir einen neuen Job zu suchen. Das alles sind Gründe, die für Dich sicherlich sehr wichtig sind, für den Arbeitgeber aber nicht zählen. Wenn du richtig argumentieren und erfolgreich sein willst musst du dich in die Denkweise deines Chefs hineinversetzen.

  1. Gute Vorbereitung ist alles. Überlege dir genau, was du sagst und wie du dich verhalten willst und notiere es auch. Das gibt dir Sicherheit und mindert deine Nervosität.
  2. In der Probezeit sollst du zeigen, dass du eine gute Mitarbeiterin, ein guter Mitarbeiter bist. Wenn du jetzt schon Urlaub willst, musst du deinem Chef beweisen, dass du das jetzt schon gezeigt hast. Was du dir also unbedingt notieren solltest sind deine bisherigen Erfolge.
  3. Platze nicht einfach mit der Tür ins Haus, sondern mache einen Termin aus. Wähle dazu eine Zeit, in der normalerweise nicht gerade Hektik herrscht. Wenn du schon einige Zeit bei der Firma bist, dann wirst du wissen, welche Tage das sind. 
  4. Achte auf deine Kleidung. Auch wenn du während deiner Arbeitszeit immer etwas legerer gekleidet bis, zeigt die Kleidung deinem Chef, dass das Thema über das du reden willst dir wichtig ist.
  5. Setze ein freundliches Lächeln auf und beginne ungefähr so: „Ich bin jetzt schon seit so und so vielen Wochen bei Ihnen und habe die und die Erfolge gezeigt“. Du sollst nicht sofort nach dem Urlaub fragen, diese Taktik ist falsch. Beginne mit Tatsachen, die richtig sind undzui denen dein Gesprächspartner ja sagt. Wenn er einmal damit begonnen hat, ja zu sagen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass er auch zu deinem Wunsch ja sagt.

Kommentare