Foto: Shutterstock.com

Was ist Austerität? - Eine Begriffsdefinition

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Austerität bedeutet Enthaltsamkeit oder auch strenge Einfachheit.
Es ist ein Fremdwort für Strenge und Sparsamkeit. In der heutigen Zeit bezeichnet es eine staatliche Haushaltspolitik, wird also vor allem im Zusammenhang mit Ökonomie gebraucht. Es bedeutet eine strenge Sparpolitik eines Landes. Aus dem Lateinischen lässt es sich von dem Wort „austerias“ ableiten, was Strenge bedeutet.

  • Während des 2. Weltkrieges wurde der Begriff Austerität das erste Mal verwendet.
  • Der Schatzkanzler und Handelsminister Stafford Cripps hatte im Vereinigtem Königreich Sparmaßnahmen angeordnet, um ausreichende Mittel für benötigte Kriegskosten aufbringen zu können.
  • Das Wort Austerität wurde später aus dem Englischen übernommen.

Eine Begriffsdefinition

  • Es ist also ein Begriff, der aus der Politik kommt und dort am häufigsten benutzt wird. Eine Austeritätspolitik ist eine Reaktion auf die Überschuldung eines Landes. Häufig bedeutet dies höhere Steuern, um einer Überschuldung vorzubeugen. Also grob übersetzt, eine Enthaltsamkeit des Bürgers um die Staatskassen zu füllen. 
  • Austerität wird immer wieder in politische Diskussionen gebraucht, um eine Begrifflichkeit für eine schmerzhafte Wahrheit zu umschreiben. Es klingt netter als Disziplinierungsmaßnahmen oder Selbsteinschränkung.
  • Austerität soll immer weitsichtig etwas Positives hervorbringen und dies mit strengen und harten Mitteln.. 
  • Austeritätsmaßnahmen erklären einen wirtschaftlichen Hintergrund, dass es härteste Bedingungen zum Leben gibt, um einen wirtschaftlichen Zusammenbruch mit allen Mitteln zu verhindern. (Beispiel Griechenland) 
  • Sarkastisch wäre auch das Beispiel der drittel Welt mit anzuführen, um den Begriff noch deutlicher zu erklären. Dort wird Austerität bereits seit Jahrzehnten durchgeführt. 
  • Austerität zeigt, in welcher Form auch immer ein Leiden derer welche in dieser Enthaltsamkeit leiden müssen, um staatliche Gelder in die Kassen zu bringen. Würde man Austerität ein Gesicht geben, so wäre es am einfachsten, den Begriff Austerität mit Wirtschaftssklaverei zu übersetzen.

Kommentare