Foto: Shutterstock.com

Was ist Consulting? - Eine Erklärung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Wenn Du den Wirtschaftsteil der Zeitung aufschlägst oder die Nachrichten im Fernsehen ansiehst...

Wenn Du den Wirtschaftsteil der Zeitung aufschlägst oder die Nachrichten im Fernsehen ansiehst, dann findest Du sehr häufig Berichte über Consulting oder Unternehmensberatung. Diese scheinen in der letzten Zeit eher mehr denn weniger zu werden. Wenn Du wissen möchtest, woran dies liegt, dann solltest Du gleich weiterlesen!

  • Consulting ist eine Beratung für Unternehmen!
  • Die Bestandsaufnahme ist der erste Schritt
  • Wo liegen die Schwächen/Stärken des Unternehmens?
  • Wo besteht Handlungsbedarf?
  • Suche nach einem spezialisierten Consulting-Unternehmen!
  • Vorsichtige Umsetzung, um bisherige Kunden nicht zu erschrecken und neue zu gewinnen.

  1. Consulting ist so etwas Ähnliches wie eine sehr ausführliche Beratung im Bezug auf die Chancen und Strategien des Unternehmens.
  2. Dieses wird insbesondere im Mittelstand sehr häufig nachgefragt, da sich die Märkte schnell ändern und der Unternehmensinhaber oftmals zwar gute Ideen hat, aber die Zeit für die Umsetzung fehlt.
  3. Consulting für Unternehmen teilt sich meist in mehrere Bereiche auf:
  4. Es gibt das Strategie- und Managementconsulting oder aber auch eine ehe designmäßig orientiertes Consulting für den perfekten Marktauftritt.

Strategie- und Managementconsulting:

  1. Dieses wird von den Unternehmen insbesondere dann in Anspruch genommen, wenn sich Veränderungen im Markt ergeben oder aber die Gewinn- und Verlustrechnung Probleme bereitet.
  2. Ein hervorragendes Beispiel für Strategieconsulting ist derzeit bei Kaufhäusern zu finden:
  3. Diese sehen, dass die Margen bei klassischen Kaufhaus-Artikeln zu gering sind und dass viele Sortimente in letzter Zeit eher im Internet bestellt werden.
  4. Die Unternehemensberatung sorgt dann dafür, dass das Kaufhaus meist eine Art hybriden Ansatz wählt:

Intensivierung des eigenen Internetvertriebs bzw. Auftretens im WWW. Ziel:

  1. Wenn die Kunden schon abwandern, dann sollen Sie wenigstens beim Internetangebot des Warenhauses bleiben.

Erhebliche Aufwertung der Kaufhäuser:

  1. Das oberste Ziel hier ist die Aufenthaltsqualität der Kunden zu erhöhen und die Sortimente aufzuwerten.
  2. Hier sollen die Kunden etwas bekommen, was sie im Internet nicht finden.
  3. Beispielsweise eine ausführliche, persönliche Beratung.
  4. Damit verändern sich die Sortimente auch leicht. Mehr in Richtung Mode und Lifestyle oder aber auch in Richtung Lebensmittel und Genuss. 
  5. Dieser Consulting Ansatz ist in vielen Branchen zu finden!
  6. Die Herausforderungen der Zeit nimmt das Unternehmen mit einem Profi zusammen an, der richtig Gas gibt und die Umgestaltung voranbringt.
  7. Aufgrund seiner langjährigen Beratungspraxis bedeutet dies auch die Nutzung der Best Practices, also Herangehensweisen, die sich bei anderen Unternehmen bewährt haben.
  8. Wenn Du beispielsweise das Kaufhaus Gerngross betrachtest, dann ist dies in einzigartiger Weise gelungen:
  9. Der Standort in Wien erstrahlt in neuem Glanz. Der Standort in Innsbruck, der gegenüber den lokalen Mitbewerbern ins Hintertreffen geraten ist, beherbergt jetzt ein komplett neues Einkaufszentrum. 
  10. Consulting bedeutet also oft auch Fortführung und Modernisierung bestehender Filialen sowie auch Veränderungen an anderen Standorten. Der quadratmetermäßig für ein modernes Kaufhaus wohl zu kleine Standort Innsbruck wurde durch Nachbargrundstücke vergrößet und beheimatet nunmehr ein hypermodernes Einkaufszentrum, das die Gestaltungselemente der Innenstadt aufnimmt.

Design- und Marktauftrittsconsulting

  1. Dieses ist insbesondere deshalb nötig, weil viele Konsumenten von heute durch die durchdesignten Medien wie Fernsehen und Internet relativ verwöhnt sind.
  2. Da hat manchmal auch das beste Angebot eines Restaurants oder einer Bäckerei keine so große Chance, wenn es nicht nach außen wirkt.
  3. Deshalb optimieren Fachleute den Auftritt in frischen, spannenden oder auch gemütlichen Farben, um sich vom Wettbewerb abzuheben.
  4. Dies beginnt manchmal sogar schon bei kleinen Papiersackerln für die Backwaren.

Kommentare