Foto: Shutterstock.com

Wie formuliert man ein Bewerbungsschreiben auf Englisch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Häufig wird man damit konfrontiert, ein Bewerbungsschreiben auf Englisch zu verfassen.

Englisch ist heute die Weltsprache. Wer sich bei einem weltweit tätigen Unternehmen bewerben will, wird häufig damit konfrontiert, ein Bewerbungsschreiben auf Englisch zu verfassen. Aber nicht nur internationale Unternehmen fordern dies von ihren Bewerbern, auch national tätige Konzerne sind mittlerweile zu solchen Anforderungen übergegangen, sie wollen die Sprachkompetenz ihrer Bewerber testen. 

Wer eine Bewerbung auf Englisch verfasst, sollte ein gutes Wörterbuch zur Hand haben. Viele Ausgaben für Schüler und Studenten haben einen Anhang, der über die Grammatik informiert und Hinweise zur Gestaltung eines Briefes enthält. Auf diese sollte man achten, um ein korrektes Anschreiben zu erstellen.

  • Vorsicht ist geboten bei den so genannten "false friends". Dies sind Worte, die in der deutschen Sprache vorhanden sind und Englisch klingen. Achtung: Nicht jedes dieser Worte ist auch wirklich englisch. Das Wort Handy zum Beispiel gibt es in der englischen Sprache nicht, im angelsächsischen Sprachraum heißt ein mobiles Telefon einfach "mobile".

  1. Der erste Teil des Anschreibens ist natürlich die Einleitung. Hier muss, wie einem deutschen Anschreiben auch, erklärt werden, wie die Stelle gefunden wurde und natürlich muss aus diesem Teil hervorgehen, warum der Bewerber für den Job geeignet ist. Eine kurze Nennung der persönlichen Daten (Studium etc.) ist an dieser Stelle ebenfalls angebracht. 
  2. Nach der Einleitung kommt der Hauptteil. Hier müssen die persönlichen Qualifikationen genannt werden. Wichtig ist es, bei dieser Beschreibung immer die Anforderungen aus der Stellenanzeige im Hinterkopf zu haben. Aus diesem Hauptteil muss der Arbeitgeber genau herauslesen können, warum der Bewerber für genau diese Stelle richtig ist. 
  3. Der Schlussteil ist dafür da, noch einmal Interesse zu bekunden. Im angelsächsischen Sprachraum ist es besonders wichtig, an dieser Stelle höflich zu sein. Es macht sich daher gut, dem Leser für seine Aufmerksamkeit zu danken und sich im Voraus für eine Antwort zu bedanken. 
  4. Wichtig: Bisher gesammelte Erfahrungen werden mit der Zeitform "Present Perfect" ausgedrückt, da es um abgeschlossene Handlungen geht, das "Simple Present" findet bei allgemeinen Informationen Anwendung, da diese Bezug zur Gegenwart besitzen.

Kommentare