Foto: Shutterstock.com

Wie verhält man sich bei einem Vorstellungsgespräch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Man sollte sich genau mit der Stellenausschreibung auseinandersetzen.

In Zeiten der wirtschaftlichen Krise kann es leicht passieren, dass der eigene Arbeitsplatz auch ohne eigenes Verschulden verlorengeht - betriebsbedingte Kündigungen wegen Auftragsmangel sind an der Tagesordnung. Immer mehr Firmen melden Insolvenz an oder gehen Konkurs. Infolgedessen sind zurzeit viele Arbeitnehmer auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Wer sich erfolgreich gegen die große Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt durchsetzen möchte, sollte sein möglichstes dafür tun in die engere Wahl und zu kommen und letztlich als bester Kanditat in der gewünschten Firma eingestellt zu werden. Es gilt also, einige wichtige Punkte zu beachten.

  • Ein weiterer Punkt ist die Beschäftigung mit der ausgeschriebenen Stelle selbst. Hier sollte man sich nochmals genau mit der Stellenausschreibung auseinandersetzen, die Voraussetzungen und geforderten Aufgabenstellungen genau studieren und sich die eigenen Fähigkeiten ins Bewusstsein rufen. 
  • Sinnvoll ist auch, die eigenen Stärken und Schwächen auf einen Zettel zu schreiben und diese laut vor einem Spiegel auszusprechen. Ferner ist es wichtig, klare Argumente zu finden, warum man selbst für diese Arbeitsstelle genau der richtige Kandidat ist. 
  • Mit der Gehaltsvorstellung sollte man sich gründlich beschäftigen, möglicherweise wird man während des Vorstellungsgespräches danach gefragt. 
  • Vor dem Vorstellungsgespräch sollte man gut ausgeschlafen sein und vorher keinen Alkohol getrunken haben. Die Kleidung sollte angepasst sein, möglichst zurückhaltend und selbstverständlich gepflegt.

  • Wenn man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, sollte man sich gründlich über die Betreffende Firma informieren. 
  • Welches sind die Merkmale der Firma, was wird produziert, wie viele Mitarbeiter gibt es. 
  • Auch die Namen wichtiger Personen sollte man kennen. Meistens findet man sie auf den Internetseiten der Firmen.

  1. Auf Pünktlichkeit zu achten. Fünf bis zehn Minuten vor dem Termin sollte man am Vereinbarten Ort eingetroffen sein. 
  2. Auf den Händedruck achten: Er sollte kraftvoll sein. Ein lascher Händedruck vermittelt einen zaghaften Eindruck.
  3. Blickkontakt aufnehmen und dem Gesprächspartner beim Sprechen und Zuhören in die Augen schauen.
  4. Wenn Platz angeboten wird, aufrecht und gerade sitzen, aber nicht starr. Auf die Hände achten, sie sollten ruhig auf dem Schoß liegen - verkrampfte Finger oder nestelnde Hände verraten Unsicherheit.
  5. Tiefes Durchatmen in den Bauch beruhigt etwas, zwischendurch immer wieder auf bewußtes Atmen achten.
  6. Die Stimme sollte deutlich und kräftig sein, auch hier suggeriert zu leises Sprechen Unsicherheit.
  7. Immer überlegt und ruhig antworten - hektische Wortausbrüche vermeiden.
  8. Sinnvoll ist das Einbringen von eigenen Fragen, sie signalisieren Interesse und zeigen Eigeninitiative
  9. Wer sich gewissenhaft vorbereitet hat und die oben angeführten Punkte beachtet, kann das Vorstellungsgespräch mit Erfolg führen.

Kommentare