Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:38
„Jeder ist seines Glückes Schmied!“

Sie fühlen sich gerade nicht besonders glücklich und Ihre Umwelt kommt Ihnen mit solchen Sprüchen? Das kann manchmal ziemlich nerven, doch steckt auch viel Wahrheit dahinter. Denn es gibt viele kleine Tricks die einem den Alltag etwas versüßen können. Probieren Sie es selbst aus!

Übersicht: Glücklich sein durch...

  • Bestimmte Lebensmittel
  • Bewegung 
  • Menschen
  • Gedanken
  • Aktivitäten

1. Die berühmte Schokolade

Foto: Shutterstock.com

Schokolade beinhaltet den Eiweißbaustein Tryptophan, bei dessen Abbau im Körper das „Glückshormon“ Serotonin produziert wird. Auch das „Rauschmittel“ Anandamid und das anregende Koffein sind in einer Schokolade zu finden. Allerdings ist die Konzentration der vorhandenen Substanzen so niedrig, dass es nicht für die Erklärung reicht, warum Schokolade glücklich macht.

Schokolade macht psychisch glücklich, denn sie ruft oft Kindheitserinnerungen hervor. Auch unser Belohnungszentrum im Gehirn erkennt Schokolade als solche. 

Fazit: Schokolade macht allerdings natürlich nur Schokoladenliebhaber glücklich. Wer dieses braune Gold nicht besonders mag, muss sich auch nicht zwingen es zu essen. Es gibt Alternativen.

2. Lebensmittel, die glücklich machen

Foto: Shutterstock.com

Eine gesündere Variante unter den glücklich machenden Lebensmitteln, aufbauend auf das Serotonin, sind: Datteln, Feigen, Cashewnüsse und Milchprodukte. Aber auch scharfe Gewürze wie Chili und Ingwer können glücklich machen.

 

Sie signalisieren dem Gehirn einen „Schmerz“. Dieser lindert unser körperliches Unbehagen mit Endorphinen und sorgt so für unser Wohlbefinden. Spätestens dann, wenn der "Schmerz" nachlässt, kommt das Glücksgefühl.

 

Generell gilt: Wer sich ausgewogen und gesund - mit viel Obst und Gemüse - ernährt, wird sich auf Dauer besser und glücklicher fühlen.DD

3. Bewegung

Foto: Shutterstock.com

Sport macht bekanntlich glücklich. Nach einer Trainingseinheit oder einen kleinen Lauf werden Sie sich einfach besser fühlen - garantiert.

 

Diejenigen, die sich mit Sport nicht anfreunden wollen, wird die Nachricht erfreuen, dass Tanzen, ein Spaziergang an der frischen Luft und Sex auch gute Möglichkeiten sind, sich mehr zu bewegen.

4. Entspannung

Foto: Shutterstock.com

Auf Anspannung folgt die Entspannung. Wer körperlich und/oder psychisch ständig 120 Prozent gibt, und nicht für den nötigen Ausgleich sorgt, der kann sich nicht auf Dauer glücklich fühlen. Nehmen Sie ein Entspannungsbad oder meditieren Sie. Wer Meditation nicht mag – Schlaf tut auch gut!

5. Die innere Einstellung ändern

Foto: Shutterstock.com

Der Glückskiller Nr.1 sind unsere eigenen Gedanken. Wir machen uns Sorgen, haben Ängste und grübeln zu viel nach. Stattdessen ist es hilfreich sich die Fragen zu stellen:

Wofür bin ich dankbar? Was kann ich besonders gut? Was mag ich? Was will ich in meinem Leben erreichen? Wie kann ich andere glücklich machen?

6. Sich äußerlich verändern

Foto: Shutterstock.com

Die äußerliche Erscheinung ist wichtig für das Selbstwertgefühl. Wie wäre es mit einer neuen Frisur, neuer Haarfarbe, neuem Style? Einkaufsbummel macht bekanntlich auch glücklich. Gönnen Sie sich etwas.

7. Glück in der Liebe

Foto: Shutterstock.com

Wer kennt es nicht? Wer frisch verliebt ist, schwebt sprichwörtlich auf Wolke 7 und sieht alles durch die rosarote Brille. Also verlieben Sie sich! „Ganz toll“, denken Sie jetzt, „ich bin aber schon 20 Jahre verheiratet, das hat mit verliebt sein nichts mehr zu tun“. Macht nichts, denken Sie zurück an die Zeit, als Sie frisch verliebt waren. Schweben Sie in Erinnerungen. Das macht auch glücklich.

8. Gute Freundschaften

Foto: Shutterstock.com

Nichts ist nach einem schlechten Tag befreiender, als die beste Freundin anzurufen und sich „Luft“ zu machen. Männer bevorzugen oft das „Feierabendbierchen“ mit den Kumpels. Auch Haustiere sind oft gute Freunde und sorgen für Glücksgefühle.

9. Ablenkung finden

Foto: Shutterstock.com
'Open Sans', sans-serif; font-size: 15px; font-style: normal; font-variant: normal; line-height: 22.5px;">Sie sind gerade in einem Stimmungstief? Lenken Sie sich ab. Machen Sie sich frisch oder noch besser, gehen Sie duschen. Unter der Dusche können Sie auch singen, das hebt die Laune. Und wer weiß, vielleicht auch die Laune Ihres Nachbarn, wenn Sie laut genug singen.

 

Ablenkung kann vieles Bedeuten. Ein neues Hobby, neue Leute kennenlernen, ein Film ansehen, Musik hören...

10. Lachen ist gesund

Foto: Shutterstock.com

Lachen ist gesund und macht glücklich. Wenn Ihnen gerade nicht nach Lachen zumute ist, zwingen Sie sich dazu. Ziehen sie die Mundwinkel hoch. Auch wenn es am Anfang mehr wie eine Grimasse aussieht, nach spätestens einer Minute kommt ein richtiges Glücksgefühl. Garantiert!

Kommentare