Foto: Shutterstock.com

Algenpackung selber machen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Spa-Erlebnis zu Hause? Erfahren Sie hier, wie Sie eine Algenpackung selber machen können.

Eine Algenpackung entschlackt, strafft und verjüngt Ihre Haut. Die wohltuenden Wirkstoffe der Algen geben der Haut alles, was sie zur Regeneration benötigt. Diese beliebte Spa-Anwendung können Sie auch zu Hause genießen. In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie Sie eine Algenpackung selber machen und auftragen können. 

Hinweise zur Algenpackung für das Gesicht:

  • Statt Wasser können Sie ein Öl Ihrer Wahl nehmen. Sehr beliebt sind Jojobaöl und Mandelöl. Beide Öle sind nicht fettend, ziehen gut ein und machen die Haut zart. Jojobaöl hat antibakterielle Eigenschaften, während der Duft des Mandelöls den etwas strengen Algengeruch neutralisieren kann.
  • Algen erhalten Sie in Naturkostläden, Asia-Läden, in vielen größeren Lebensmittelgeschäften sowie über das Internet.

 

Hinweise zur Algenpackung für den Körper:

  • Für eine bessere Wirkung sollten Sie vor der Anwendung warm duschen oder baden, um die Poren zu öffnen. Gönnen Sie sich außerdem ein Peeling, um tote Hautschuppen zu entfernen. Wenden Sie alle zwei Wochen eine Algenpackung an, um die Wirkung aufrechtzuerhalten.
  • Während die Algenpackung auf Ihrem Körper wirkt und der Entschlackungsprozess beginnt, sollten Sie viel Wasser trinken, um eine Dehydration zu vermeiden.
  • Algenpackungen sind nicht für jedermann geeignet. Wenn Sie an einer Schilddrüsenüberfunktion leiden, sollten Sie keine Algenpackung anwenden, da Algen sehr viel Jod enthalten. Auch bei Bluthochdruck ist eine Algenpackung nicht geeignet, da sie den Stoffwechsel anregt. Gesunde Menschen dagegen können mit dieser Wirkung ein paar Pfunde verlieren. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt.

Für die Gesichts-Algenpackung:

  • getrocknete Algen oder getrocknetes Algenpulver
  • Kaffeemühle oder andere Mahlmaschine
  • kleine Schüssel
  • ein bis zwei Esslöffel lauwarmes Wasser
  • Gabel
  • ein Teelöffel Aloe Vera Gel, optional
  • ein Teelöffel Honig, optional
  • breiter Pinsel
  • Feuchtigkeitscreme
 

 

Für die Körper-Algenpackung:

  • 250 g getrocknetes Algenpulver
  • Wasser
  • drei Esslöffel Olivenöl
  • drei Tropfen ätherisches Öl
  • Folie oder Decke
  • breiter Pinsel
  • Feuchtigkeitslotion

Algenpackung für Gesicht oder Körper

So machen Sie eine Algenpackung für das Gesicht:

  1. Zerkleinern Sie die Algen mit Ihren Händen, bis sie klein genug sind, um in eine Kaffeemühle hineinzupassen.
  2. Mahlen Sie die Algen zu Pulver. Sie sollten insgesamt einen Esslöffel Algenpulver erhalten. Alternativ können Sie auch fertiges Algenpulver kaufen.
  3. Geben Sie das Algenpulver in eine kleine Schüssel und fügen Sie einen Esslöffel lauwarmes Wasser hinzu. Mischen Sie das Ganze mit einer Gabel. Fügen Sie bei Bedarf noch einen weiteren Esslöffel lauwarmes Wasser hinzu, um eine dicke Paste zu erhalten.
  4. Fügen Sie der Paste entweder einen Teelöffel Aloe Vera Gel oder einen Teelöffel Honig (oder auch beides) hinzu. Rühren Sie so lange, bis alles gut vermischt ist. Sie können mehr Wasser hinzufügen, falls nötig, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten. Sie können die beiden Zutaten auch weglassen, wenn Sie wollen. Aloe Vera heilt jedoch Hautreizungen und Honig verstärkt den glättenden Effekt der Maske und wirkt als Konservierungsmittel.
  5. Tragen Sie die Algenpackung gleichmäßig auf Ihr Gesicht auf, am besten mit einem breiten Pinsel. Lassen Sie die Algenpackung für 20 Minuten auf Ihrem Gesicht einwirken. Dann mit lauwarmem Wasser abwaschen und Gesicht abtrocknen. Tragen Sie anschließend eine Feuchtigkeitscreme auf. Wenden Sie diese Algenpackung als Teil Ihrer regulären Schönheitspflege bis zu zweimal in der Woche an.

 

So machen Sie eine Algenpackung für den Körper:

  1. Mischen Sie das getrocknete Algenpulver mit genügend Wasser, um eine dicke Paste herzustellen.
  2. Fügen Sie drei Esslöffel Olivenöl und drei Tropfen ätherisches Öl, z. B. Lavendelöl, hinzu. Verrühren Sie die Mischung. Wenn Sie zu dick ist, fügen Sie mehr Wasser hinzu. Ist sie zu flüssig, fügen Sie mehr Algenpulver hinzu.
  3. Tragen Sie die Paste mit einem breiten Pinsel auf Ihren Körper auf. Wickeln Sie sich in Folie ein oder decken Sie sich mit einer warmen Decke zu.
  4. Nehmen Sie die Folie oder Decke nach 30 Minuten ab und waschen Sie die Algenpackung mit lauwarmem Wasser gut ab. Tragen Sie zum Schluss eine Feuchtigkeitslotion auf. 

Kommentare