Foto: Shutterstock.com

Algenpackung selber machen - Wie wendet man sie an?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Algenpackungen entspannen die Haut.

Algenpackungen entspannen die Haut, straffen sie und geben dem Gesicht einen jugendlichen Teint. Zudem wirken Algen antibakteriell und dienen auch zur Heilung von kleineren Wunden. Wie du dir selbst eine Algenmaske zusammenrührst und sie aufträgst, erfährst du hier.

  • Algenpulver
  • Warmes Wasser
  • Breiter Pinsel
  • Frischhaltefolie

Algenpackung selber machen - Anleitung

  1. Zunächst wird das Algenpulver mit so viel warmem Wasser vermengt, bis eine dickliche cremige Masse entstanden ist.
  2. Diese wird dann mit dem Pinsel auf das gereinigte Gesicht oder auf anderen Körperteilen aufgetragen, beginnend von unten nach oben.
  3. Danach wird der Bereich mit Frischhaltefolie umwickelt (beim Gesicht, Mund und Nase aussparen).
  4. Nun muss die Maske ca. 30 Minuten bzw. so lange drauf gelassen werden, bis die erhärtet ist.
  5. Dann beginnt man von oben behutsam damit, die Maske nach unten zu rollen (wenn sie bricht, muss sie noch etwas länger einwirken).
  6. Danach eventuelle Reste mit einem feuchten warmen Tuch entfernen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Kommentare