Foto: Shutterstock.com

Angesagte Blondtöne für den Herbst? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Es gibt viele Blöndtöne, die sich mit anderen Farben aufpeppen und...

Blondtöne haben immer etwas junges und erfrischendes. Aber gerade im Herbst, wenn die Tage kürzer werden, entsteht oft der Wunsch, die eigene Haarfarbe etwas aufzupeppen. Angesagt sind im Moment viele knallige Farben, mit denen sich auch nur ein Teil der Haare schnell und einfach tönen lässt.

  • Beim Färben der Haare immer Schutzhandschuhe tragen und darauf achten, dass nichts von der Farbe in die Augen kommt.

  • Kamillentee
  • Schwarzer Tee
  • Directions Haarcreme

So findet man den richtigen Blondton

  • Blonde Haare fallen immer auf. Dabei spielt es keine Rolle, ob Strähnchen, kurzes oder langes Haar. Wichtig ist, dass sie den richtigen Ton treffen und die Frisur zu Ihrem Typ passt.
  • Platinblond, mit einem leichten Silberschimmer ist diesen Herbst angesagt. Aber auch Honigblond kann diese Jahreszeit etwas aufhellen.
  • Wer etwas Mut hat und seinen Styl unbedingt trendig und modisch aufpeppen möchte, der greift zu grellen Farben.
  • Frisch und modern sieht die Frisur aber auch dann aus, wenn nur das Deckhaar blondiert wird. Auch hierbei können noch ein paar farbliche Akzente gesetzt werden, sodass der Herbst diesmal auf keinen Fall langweilig wird.
  • Generell können blonde Haare mit Kamillentee ein bisschen heller gemacht werden. Wenn Sie die den Tee als Haarspülung regelmäßig anwenden, bekommen die Haare außerdem einen schönen seidigen Glanz.
  • Schwarzer Tee hingegen lässt das Blond etwas dunkler aussehen, macht die Haare aber auch weich und leicht kämmbar.
  • Blondierte Haare sind aber auch ideal, um sie mit peppigen und knalligen Haartönungen zu versehen. Hier kommen knallige Farben wie Pink, Grün, Türkisblau, Lila, Orange und viele andere Farben in Betracht.
  • Die Farbe lässt sich ganz leicht im ganzen Haar verteilen, oder kann auch nur für das Färben von einzelnen Strähnen benutzt werden.
  • Ganz besondere Akzente setzen sie, indem sie nur den unteren Teil der Haare färben, oder nur den Pony. Gerade die grellen und peppigen Töne von Directions lassen keinen Farbwunsch mehr offen und eignen sich hervorragend zum schnellen Styling der Haare.
  • Viele Farben können zusammen kombiniert, gemischt und dann im feuchten Haar verteilt werden. 
  • Diese Tönungen sind nicht dauerhaft und waschen sich nach einer Zeit wieder aus dem Haar heraus. 
  • So ist es möglich, dass sie die Haarfarbe öfters wechseln, ohne dass die Haare mit chemischen Produkten in Berührung kommen. Die Farben natürliche Inhaltsstoffe, wodurch das Haar weder geschädigt noch strapaziert wird.
  • Der Herbst sollte also farbenfroh und leuchtend sein. Auch hellblondes Haar oder sehr hell getönte Haare lassen sich mit einem flotten Haarschnitt ein und paar kleinen Farbtupfern modisch stylen. 
  • Wer auf grelle Farben verzichten möchte, der nutzt einfach verschiedene Blondtöne, um so ein perfektes und schickes Styling zu bekommen.

Kommentare