Foto: Shutterstock.com

Augenbrauenpflege beim Mann? - Wie wirken sie gepfegter?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Waigel-Brauen waren gestern - Augenbrauenpflege bei Männern ist "in"!

Wer kennt sie nicht, die schon fast legendären Augenbrauen des einstigen bayerischen Politikers Theo Waigel? Wie ein Vollbart sprossen sie ihm quasi "aus dem Gesicht". Ein markantes, aber - zugegeben - kein wirklich ästhetisches Markenzeichen dieses Mannes. Überhaupt sollte man(n) gerade in der heutigen Zeit einen gesteigerten Wert auf die eigene Schönheitspflege legen. Und dies fängt bei den Augenbrauen an. Mittel und Wege, um schöne, gepflegte Augenbrauen zu bekommen, gibt es mittlerweile wahrlich genug. Nur sollte man(n) sie auch für sich zu nutzen wissen. Denn auch das andere Geschlecht schaut einfach viel lieber Männer an, die gepflegt daher kommen. Entsprechend von Bedeutung sind in diesem Zusammenhang also auch gepflegte, schöne Augenbrauen.

  • Voreilig mit der Pinzette zu hantieren, ist bei der Augenbrauenpflege nicht wirklich sinnvoll.
  • So sollte man(n) nach Möglichkeit nur unterhalb der Brauenlinie überschüssige Härchen entfernen!

Es braucht ganz gewiss nicht viel, um gepflegte Augenbrauen zu bekommen. So ist es auch keineswegs erforderlich, Tag für Tag aufs Neue in ein Kosmetik-Institut zu gehen, um in den Genuss einer professionellen Augenbrauenpflege zu kommen.Was braucht der Mann für eine fundierte Augenbrauenpflege?

  • eine Pinzette
  • einen Brauenpinsel
  • gegebenenfalls ein Brauenstift
  • ein klein wenig Geduld

  1. Zunächst gilt es, die Brauen mit einem kleinen Bürstchen jeweils in Wuchsrichtung zu bürsten. Überschüssige Härchen werden im Zuge dessen sehr leicht sichtbar. Um ein Ziepen beim Entfernen dieser Brauenhärchen bestmöglich zu vermeiden, sollte man(n) die Haut im entsprechenden Augenbereich mit Mittel- und Ringfinger leicht dehnen. Denn auf diese Weise kann das Schmerzempfinden nachhaltig verringert werden.
  2. Um möglichst genau die überstehenden Härchen aus den Augenbrauen zu entfernen, kann es ratsam sein, zuvor mit einem Brauenstift die Form der Augenbrauen sanft nachzuziehen. Dies macht es leichter, die Linienführung so exakt wie möglich nachzuziehen.
  3. Mögliche überschüssige Härchen oberhalb der Brauen sollten nicht ausgezupft werden. Schließlich bestünde im Nachhinein das Risiko, dass gerade hier weitere Härchen rasch nachwachsen und somit über kurz oder lang die Form der männlichen Brauen verändern.
  4. Nach dem Zupfen (dieses kann bei Bedarf etwa ein Mal pro Woche wiederholt werden) können die Brauen erneut mit dem Bürstchen bearbeitet werden. Auf diese Weise entsteht ein gepflegtes Gesamtbild.
  5. Darüber hinaus empfehlen KosmetikerInnen, die gesamte Augenpartie nach der Prozedur mit einer besänftigenden Augencreme zu behandeln. Es schadet dabei im Übrigen keineswegs, auch die Brauen mit der Augenpflege (spezielle Präparate für die Herren der Schöpfung sind bereits in gut sortierten Drogeriemärkten für relativ kleines Geld zu haben) zu versorgen. Die Versorgung mit Pflegestoffen und Feuchtigkeit ist nämlich auch in dieser Gesichtspartie von entscheidender Bedeutung.

Kommentare